Bünter trainiert EHC Kreuzlingen

EISHOCKEY. Kreuzlingen-Konstanz startet am 6. Oktober in die 2.-Liga-Meisterschaft. Mit einem neuen Trainer an der Front und einem motivierten, jungen Team nimmt man die kommende Saison in Angriff. «Die Disziplin in der Mannschaft ist das A und O», erzählt der 36jährige Coach Patrik Bünter.

Merken
Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Kreuzlingen-Konstanz startet am 6. Oktober in die 2.-Liga-Meisterschaft. Mit einem neuen Trainer an der Front und einem motivierten, jungen Team nimmt man die kommende Saison in Angriff. «Die Disziplin in der Mannschaft ist das A und O», erzählt der 36jährige Coach Patrik Bünter. Angefangen beim Aufräumen der Garderobe, dem pünktlichen Erscheinen bis zum respektvollen Umgang auf dem Feld. Er schafft es, einen Mix aus kollegialem und doch professionellem Umgang zu finden. «Man muss den jungen Spielern vorleben, was man von ihnen verlangt», ist er überzeugt.

Mit dieser Einstellung trainiert der ehemalige Trainer vom EHC Frauenfeld seit diesem Jahr die erste Mannschaft von Kreuzlingen-Konstanz. «Die erste Mannschaft trainieren zu können, war ein reizvolles Angebot. Zudem sehe ich viel Potenzial im Team.» Nach einem intensiven Sommertraining und ersten Trainings auf dem Eis, zieht Bünter eine positive Bilanz. «Da wir viele neue und Zweitliga-unerfahrene Spieler im Team haben, brauchte es etwas Zeit, bis wir unseren Bestimmungsort erreichen», erzählt Patrik Bünter. (m)