Büchel mit starker Leistung

Drucken
Teilen

Leichtathletik Die 800-Meter-Läuferin Selina Büchel hat beim Diamond-League-Meeting in ­Eugene überzeugt. Die 25-jährige Toggenburgerin belegte in 1:59,46 Minuten den fünften Rang. An den Olympischen Spielen im vergangenen Jahr hatte Büchel den Final als Neunte knapp verpasst. In Eugene starteten die ersten sieben von Rio de Janeiro, so war es für die zweifache Hallen-Europameisterin quasi ein verspäteter Olympia-Final. Insofern ist die Leistung sehr hoch einzuschätzen. Nach 400 Metern befand sich Büchel noch ganz hinten im Feld, ehe sie sich bis zur Zielgeraden auf den fünften Platz vorkämpfte. Unmittelbar hinter ihr klassierte sich die kanadische Olympia-Vierte Melissa Bishop. Büchel musste sich einzig den drei Intersexuellen Caster Semenya, Margaret Wambui und Francine Niyonsaba – den ersten drei der Olympischen Spiele – sowie der Äthiopierin Habitam Alemu geschlagen geben. Büchel lief im Freien zum neunten Mal unter zwei Minuten – so früh wie noch nie in einer Saison. «Ich bin sehr zufrieden», sagte sie. «Es ist sehr schön, mit einer Zeit unter zwei Minuten in die Saison zu steigen.» (sda)

Aktuelle Nachrichten