Brühlerinnen besiegen Zug und bleiben Leader

HANDBALL. Die Handballerinnen des LC Brühl scheint im Moment nichts und niemand stoppen zu können. Am Samstag gewannen sie auch auswärts gegen den aktuellen Schweizer Meister LK Zug mit 34:25 (16:11). Somit steht Brühl nach wie vor auf Rang eins der Tabelle, dicht gefolgt von Spono Nottwil.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Die Handballerinnen des LC Brühl scheint im Moment nichts und niemand stoppen zu können. Am Samstag gewannen sie auch auswärts gegen den aktuellen Schweizer Meister LK Zug mit 34:25 (16:11). Somit steht Brühl nach wie vor auf Rang eins der Tabelle, dicht gefolgt von Spono Nottwil.

Die St. Gallerinnen starteten gut ins Spiel, spielten sich von Anfang an gute Torchancen heraus. Nach dem guten Start agierten die Brühlerinnen für kurze Zeit nicht mehr konzentriert, sie liessen den Zugerinnen zu viele Freiräume, die diese konsequent nutzten und zum 6:6 herankamen. Aber Brühl fing sich wieder, steigerte sich in der Deckungsarbeit und konnte sich dank gutem Konterspiel bis zur Pause auf 16:11 absetzen.

Jetzt war bei Brühl der Knopf aufgegangen. Die Ostschweizerinnen starteten überzeugend in die zweite Halbzeit und bauten ihren Vorsprung aus. Auch Zugs verstärkte Manndeckung brachte die Brühlerinnen nicht mehr in Bedrängnis. «Wir haben verdient und diskussionslos gewonnen», freut sich Trainer Werner Bösch. (jn)