Brühler Heimsieg ohne Glanz

Fussball Nach zuvor zwei unnötigen Niederlagen kehrte Brühl in der Promotion League trotz einer durchzogenen Leistung zum Siegen zurück und gewann gegen Breitenrain zu Hause mit 3:1. Vor allem in der ersten Halbzeit wirkten die St. Galler verunsichert, standen zu tief und mieden Zweikämpfe.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Nach zuvor zwei unnötigen Niederlagen kehrte Brühl in der Promotion League trotz einer durchzogenen Leistung zum Siegen zurück und gewann gegen Breitenrain zu Hause mit 3:1. Vor allem in der ersten Halbzeit wirkten die St. Galler verunsichert, standen zu tief und mieden Zweikämpfe. Die Berner erwiesen sich als solider, aber keineswegs überragender Gegner.

Zu Beginn hatten die Gäste die besseren Torchancen, so dass die Brühler mit dem torlosen Pausenstand zufrieden sein mussten. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Brühler kämpferisch und läuferisch verbessert. Fünf Minuten nach Wiederbeginn wurden sie bereits dafür belohnt. Ein sehenswerter Angriff über Alessandro Riedle führte durch Samel Sabanovic zur Führung. Doch nach einer Stunde erzielte Breitenrain mittels Konter durch Mirson Volina den 1:1-Ausgleich. Acht Minuten vor Schluss kam Brühl dank dem eingewechselten Gianluca Panella auf Vorarbeit von Sabanovic zum neuerlichen Führungstor, nachdem der Torschütze zuvor mit einer Direktabnahme noch an einem Verteidiger gescheitert war. In der Nachspielzeit sicherte Rafinha mit dem Treffer zum 3:1 den Heimsieg und den Vorstoss ins vordere Mittelfeld. (sei)