Brühl verliert auswärts knapp

HANDBALL. Mit 28:29 verloren Brühls NLA-Frauen ihr letztes Finalrundenspiel auswärts gegen Leader Spono Nottwil. Zu Beginn machten es die St. Gallerinnen den Luzernerinnen zu einfach. Brühl verschlief den Start in die Partie und geriet sofort in Rückstand.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Mit 28:29 verloren Brühls NLA-Frauen ihr letztes Finalrundenspiel auswärts gegen Leader Spono Nottwil. Zu Beginn machten es die St. Gallerinnen den Luzernerinnen zu einfach. Brühl verschlief den Start in die Partie und geriet sofort in Rückstand. Doch die Ostschweizerinnen fingen sich wieder und holten Spono Nottwil ein. Zur Pause stand es 13:13 in einem ausgeglichenen Spiel. Die Brühlerinnen starteten die zweite Halbzeit konzentriert und steigerten sich: In der 40. Minute hatten sich die St. Gallerinnen mit zwei Toren abgesetzt. Sieben Minuten vor Schluss gelang Spono Nottwil jedoch der Ausgleich. Danach gingen die Gastgeber in Führung und verschossen kurz darauf einen Siebenmeter. Brühl hatte noch neun Sekunden für den Ausgleich. Der hauchdünne Vorsprung reichte Spono Nottwil aber aus. Aus Brühler Sicht wäre ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen. (jn)

Aktuelle Nachrichten