Brühl vergibt den Sieg in der Nachspielzeit

FUSSBALL. In der Promotion League hat Brühl beim 1:1 im Kantonsderby beim Tabellenzweiten Rapperswil-Jona seinen zweiten Auswärtspunkt in dieser Saison geholt.

Drucken
Teilen
Brühls Samel Sabanovic. (Bild: Benjamin Manser)

Brühls Samel Sabanovic. (Bild: Benjamin Manser)

FUSSBALL. In der Promotion League hat Brühl beim 1:1 im Kantonsderby beim Tabellenzweiten Rapperswil-Jona seinen zweiten Auswärtspunkt in dieser Saison geholt. Nach einer ausgeglichenen Startphase war es bei den Gästen zweimal Raphael Huber, der aus jeweils aussichtsreicher Position das Tor nicht traf. In der Folge übernahmen die Rapperswiler zunehmend das Spieldiktat. Die Brühler überzeugten mit guter Organisation, standen defensiv sehr kompakt und blieben nach Balleroberung mit ihren schnellen Gegenstössen stets gefährlich.

Sabanovic erzielt Führung

Einen dieser Gegenangriffe nutzte Brühl zum Führungstor. Nach einem Abschluss von Egzon Shabani staubte Samel Sabanovic den abgewehrten Ball zur Führung ab. Nach der Pause verlor Quoc Trung Nguyen einen Zweikampf im eigenen Strafraum gegen Christoph Siefkes, dessen Hereingabe vor dem Brühler Tor verpassten aber alle.

Der Druck auf das Tor der Brühler wurde nun wieder grösser. Nach 73 Minuten beurteilte der Schiedsrichter eine Intervention von Atila als penaltywürdig und zeigte auf den Punkt. Der Brühler Captain Begat Bushati reklamierte derart heftig, dass er dafür innerhalb von einer Minute zweimal verwarnt und vorzeitig unter die Dusche musste. Carlos Da Silva übernahm für Rapperswil die Verantwortung und scheiterte mit seinem Elfmeter an Arianit Lazraj.

Am Samstag gegen Sion

In Unterzahl verteidigte Brühl die Führung bis in die Nachspielzeit, als Gianluca Santillo nach einem missglückten Klärungsversuch der Brühler doch noch zum Ausgleich traf. Für Brühl geht es am Samstag mit dem Heimspiel gegen den Nachwuchs von Sion weiter. (urb)

Aktuelle Nachrichten