Brühl siegt im Spitzenspiel

Merken
Drucken
Teilen
Der Linkshänder Igor Milovic war mit fünf Treffern der erfolgreichste Torschütze St. Otmars im Spiel gegen Endingen. (Bild: Ralph Ribi)

Der Linkshänder Igor Milovic war mit fünf Treffern der erfolgreichste Torschütze St. Otmars im Spiel gegen Endingen. (Bild: Ralph Ribi)

Handball Noch am Freitag unterlagen die Brühlerinnen zu Hause gegen Rotweiss Thun, am Sonntag folgte die deutliche Antwort gegen NLA-Leader Spono Nottwil. Dank starker Mannschaftsleistung siegten die St. Gallerinnen mit 30:24. Dass nach der Niederlage gegen Thun eine Leistungssteigerung erbracht werden musste, war der Brühler Equipe klar. So startete das Heimteam auch mit der nötigen Konzentration und gesetztem Fokus und zeigte von Beginn weg, dass es die zwei Punkte zu Hause behalten wollte. Mit einer 13:10-Führung für Brühl ging es dann auch in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde grösste Konzentration und Kampfgeist auf das Parkett gelegt. Diese Kampfbereitschaft zahlte sich aus, denn in der 35. Spielminute lagen die Brühlerinnen mit sechs Toren in Führung. Während es den St. Gallerinnen in der Offensive nach Wunsch lief, scheiterten die Spielerinnen der Gäste immer wieder an Brühls gut aufgelegter Torhüterin Sladana Dokovic. Am Ende siegten die Brühlerinnen verdient mit 30:24 und machten die verpatzte Chance vom Freitag mehr als nur gut. (pb)