Brühl rennt gegen Nyon Rückstand nach

FUSSBALL. Der SC Brühl kam vor eigenem Anhang gegen den Tabellennachbarn Nyon zu einem 1:1. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit machten die Brühler den 0:1-Rückstand zur Pause wett. Am Ende standen die St.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der SC Brühl kam vor eigenem Anhang gegen den Tabellennachbarn Nyon zu einem 1:1. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit machten die Brühler den 0:1-Rückstand zur Pause wett. Am Ende standen die St. Galler dem Siegtreffer gar bedeutend näher als die Gäste vom Genfersee. Das Heimteam ergriff vom Start weg die Initiative und drängte Nyon in die Defensive. Doch die erste Chance machte der Gästetorhüter mit einer Parade zunichte. In der 13. Minute erzielte Nyon mit dem ersten Angriff das 1:0 durch Quentin Gaillard. Fehlzuspiele im Mittelfeld und viel Verunsicherung von hinten bis vorne bei Brühl brachten Vorteile für die technisch versierten Westschweizer. Die Führung Nyons war zur Halbzeit verdient. Nach der Pause fingen sich die Brühler auf, nachdem zuvor Roland Ndongo für Nyon eine kapitale Chance zum 2:0 vergeben hatte. Nyon wurde nun in die Defensive gedrängt. Einmal rettete Torhüter Osni Mutombo in extremis, ein anderes Mal traf Alessandro Riedle per Freistoss aus gut 25 Metern nur den Pfosten. In der 71. Minute dann erzielten die Brühler durch Egzon Shabani das 1:1. (sei)

Aktuelle Nachrichten