Brühl mit zweiter Heimniederlage

Drucken
Teilen

Fussball Ausgerechnet gegen den Tabellenletzten der Promotion League, Zürich United, erlitten die Brühler mit 2:3 ihre zweite Heimniederlage in dieser Saison. Das Siegestor der Zürcher fiel zwar erst in der dritten Nachspielminute, doch ganz unverdient war dieser Treffer nicht. Die Gäste zeigten in der zweiten Hälfte mehr Siegeswillen und gewannen die Mehrzahl der Zweikämpfe.

In der ersten Halbzeit deutete noch gar nichts auf einen Zürcher Sieg hin. Die Brühler waren mehrheitlich in Ballbesitz, kamen aber trotzdem nur zu wenigen Torchancen. In der 45. Minute pfiff die Schiedsrichterin im ­Anschluss an einen Eckball einen Foulpenalty. Nico Abegglen traf zum 1:0. Nach dem Wechsel suchten die Brühler zu unentschlossen den zweiten Treffer. ­Innert zwei Minuten drehten die Zürcher den Rückstand in einen Vorsprung. Michael Siegfried und Erhan Yilmaz per Handspenalty waren die Torschützen. Jetzt endlich erwachten die St. Galler und erzielten erneut durch Abegglen drei Minuten vor Schluss den 2:2-Ausgleich. Doch in der Nachspielzeit erzielte Vernon Doe doch noch vielbejubelten Siegtreffer zum 2:3-Endstand. (ehu)