Brühl kommt dem Ligaerhalt immer näher

FUSSBALL. Mit dem ersten Auswärtssieg seit der Winterpause – gegen Zürich II – distanzierte Brühl die Verfolger Locarno und Delémont in der Tabelle der Promotion League um zehn respektive acht Punkte, was entscheidend für den Ligaerhalt sein könnte. In der Verteidigung liessen die St.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Mit dem ersten Auswärtssieg seit der Winterpause – gegen Zürich II – distanzierte Brühl die Verfolger Locarno und Delémont in der Tabelle der Promotion League um zehn respektive acht Punkte, was entscheidend für den Ligaerhalt sein könnte. In der Verteidigung liessen die St. Galler unter der Regie des wieder genesenen Patrick Peters in Zürich nur wenig zu. Im Angriff brachten alle Offensivspieler gleichermassen Unruhe in die gegnerischen Reihen. Mit der dritten reellen Torchance erzielte Raphael Huber mittels Weitschuss in die hohe Ecke das 1:0. Kurz später wurde ein Brühler Tor wegen Handspiels aberkannt. Die Zürcher kamen während der ersten Halbzeit nur zu einer Torchance: Diego Zoller traf den Pfosten. Egzon Shabani erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel handelte sich Zürichs Nam-Gwon Kang seine zweite gelbe Karte ein und musste frühzeitig aus dem Spiel. Yu Song Kim brachte mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 84. Minute nochmals Spannung ins Spiel. Erst das 3:1 – wieder durch Shabani – entschied in der 86. Minute die Begegnung zugunsten der Brühler. Damit können sie bereits am nächsten Wochenende mit einem weiteren Vollerfolg gegen den Tabellennachbarn Tuggen den Ligaerhalt sichern. (sei)

Aktuelle Nachrichten