Brühl gewinnt bei Heimpremiere

HANDBALL. Trainer Werner Bösch feierte in der zweiten NLA-Runde bei Brühls 30:29-Heimsieg gegen Zug vor eigenem Anhang einen gelungenen Einstand. Der knappe Erfolg war hochverdient.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Trainer Werner Bösch feierte in der zweiten NLA-Runde bei Brühls 30:29-Heimsieg gegen Zug vor eigenem Anhang einen gelungenen Einstand. Der knappe Erfolg war hochverdient.

Die St. Gallerinnen starteten gegen den Schweizer Meister fulminant in die Partie. Basierend auf einer harten Deckung dominierten sie die erste Viertelstunde und zogen auf 9:3 davon. Doch die starken Gäste machten bis zur Pause den Rückstand bis auf ein Tor beinahe wett. In der zweiten Halbzeit konnte Zug einige Male ausgleichen, doch Brühl liess nicht nach und ging immer wieder in Führung. Kurz vor Schluss wurde es für das Heimteam doch noch unnötig eng. Die Brühlerinnen führten bereits komfortabel 30:25, als ihnen plötzlich nichts mehr gelang und Zug innert kurzer Zeit vier Tore erzielte. (miz)