Brühl belohnt sich nicht für gute Leistung

FUSSBALL. In einem ausgeglichenen Spiel hat der SC Brühl die Partie gegen den Tabellenersten Cham mit 0:2 verloren. Auf dem holprigen, aber trotzdem gut bespielbaren Terrain, ergriffen die Brühler sofort die Initiative.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. In einem ausgeglichenen Spiel hat der SC Brühl die Partie gegen den Tabellenersten Cham mit 0:2 verloren. Auf dem holprigen, aber trotzdem gut bespielbaren Terrain, ergriffen die Brühler sofort die Initiative. Raphael Huber und Samel Sabanovic verpassten mit guten Chancen die verdiente Führung. Ganz anders die Platzherren: Mit ihrer ersten gefährlichen Aktion erzielten sie entgegen dem Spielverlauf durch Captain Schilling mit einem satten Flachschuss das 1:0. Trotz gefälligem und engagiertem Spiel schauten für die Brühler auch nach der Pause zu wenig Torchancen heraus. Die letzte Möglichkeit einer Brühler Druckperiode vergab Valmir Pontes im Anschluss an einen Eckball. In der 78. Minute fiel die Entscheidung nach einem Abwehrfehler Atilas. Ugljesic traf zum 2:0. Ohne zu glänzen, aber mit einer optimalen Chancenauswertung holten sich die Zentralschweizer die drei Punkte. Brühl konnte einmal mehr den grösseren Ballbesitz auf fremdem Terrain nicht in einen Erfolg umwandeln. Zu allem Überfluss musste Neuzugang Rafinha in der Schlussminute mit einer Platzwunde vom Feld. (sei)