Brennpunkte des IOC

Drucken

Beim Podiumsgespräch an der Universität St. Gallen wurde Präsident Thomas Bach mit zahlreichen Herausforderungen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) konfrontiert. Dazu gehören etwa Korruptionsvorwürfe im Zusammenhang mit der Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2016 an Rio de Janeiro. Bach äusserte sich dazu jedoch nur knapp. «In dem Moment, in dem Fakten und Beweise auf den Tisch kommen, werden wir reagieren», sagte er. Auch bei einem anderen, brennenden Thema werden zurzeit die entscheidenden Beweise abgewartet: das Staatsdoping in Russland. Eine Kommission steht im Einsatz, um den einzelnen Sportlern nachzuweisen, dass ihre Proben manipuliert worden waren. Zu den Strafen für einen positiven Entscheid konnte Bach zu diesem Zeitpunkt nur eine persönliche Äusserung machen: «Für mich hätte ein solcher Athlet bei Olympischen Spielen – egal in welcher Funktion – nichts mehr zu suchen.» (rba)

Aktuelle Nachrichten