Björndalen tritt zurück

Drucken
Teilen

Biathlon Ole Einar Björndalen hört auf. Der Körper des 44-jährigen Norwegers macht die Belastung nicht mehr richtig mit. «Dies war meine letzte Saison», sagte Björndalen gestern an einer Medienorientierung in seiner Heimat. Er habe im Sommer mehrmals Herzrhythmusstörungen gehabt, berichtete der achtfache Olympiasieger.

Im vergangenen Winter verpasste Björndalen, auch wegen dieser gesundheitlichen Probleme, die Qualifikation für Pyeongchang und damit seine siebten Olympischen Winterspiele in Serie. «Meine Motivation ist ungebrochen. Ich habe eine unglaubliche Freude am Sport», sagte Björndalen mit Tränen in den Augen. «Ich hätte gerne noch einige Jahre weitergemacht, doch dies war die letzte Saison.» Mit acht Gold-, vier Silber- und einer Bronzemedaille ist Björndalen der erfolgreichste männliche Athlet an Olympischen Winterspielen. An Weltmeisterschaften gewann der Norweger sagen­hafte 45 Medaillen. Im Weltcup triumphierte Björndalen 94 Mal. Im Jahr 2006 gewann er im schwedischen Gällivare über 15 km Skating sogar im Langlauf-Weltcup. (sda)