Bischofszell mit Kanterniederlage

FUSSBALL. Der FC Bischofszell geht gegen den starken 2.-Liga-Aufstiegskandidaten FC Uzwil mit 0:7 unter. Der frühe Führungstreffer durch das Heimteam und die rote Karte beim Stand von 3:0 nach nur 30 gespielten Minuten leitete die Niederlage der Rosenstädter ein.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Bischofszell geht gegen den starken 2.-Liga-Aufstiegskandidaten FC Uzwil mit 0:7 unter. Der frühe Führungstreffer durch das Heimteam und die rote Karte beim Stand von 3:0 nach nur 30 gespielten Minuten leitete die Niederlage der Rosenstädter ein.

Die Gäste aus dem Thurgau versuchten, die spielstarken St. Galler von Beginn weg unter Druck zu setzen und Fehler im Aufbauspiel zu erzwingen. Dies gelang jedoch nur selten. Bereits nach wenigen Angriffsversuchen lag der FCU in Führung. Mit Grob und Schweingruber hatten die Bischofszeller im Anschluss die Möglichkeit, aus aussichtsreichen Positionen den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider wurden diese Chancen nicht genutzt, und so war es die Heimmannschaft, die ihre Führung nach einem abgelenkten Distanzschuss weiter ausbaute. Kurz nach dem dritten Treffer wurde der bereits verwarnte Zefiq vom Platz gestellt, und ein Punktgewinn beim Gruppenzweiten wurde zu einer Mission Impossible.

Nach dieser hohen Niederlage wird der FCB am Samstag um 17 Uhr auf dem Bruggfeld gegen den FC Herisau seine gesamten Kräfte bündeln und alles für einen Sieg tun. (msp)

Aktuelle Nachrichten