Handball St.Otmar gegen Pfadi Winterthur

Michel Canonica
Merken
Drucken
Teilen
St.Otmars Topskorer Andrija Pendic erzielt sieben Treffer.
550 Zuschauer kamen trotz Maskenpflicht in die Kreuzbleiche.
Der St.Galler Rares Jurca in Aktion.
Die Spielerinnen des LC Brühl schauten bei ihren männlichen Kollegen vorbei.
St.Otmars Regisseur Andrija Pendic wird gestoppt.
Penaltytor durch Andrija Pendic.
Kreisläufer Tobias Wetzel (links) ist bereit für das Anspiel von Andrija Pendic.
Diese Zuschauerin unterstützt wohl das Heimteam.
Der St.Galler Kreisläufer Tobias Wetzel im Zweikampf.
Filip Maros erzielt in der ersten Halbzeit sieben Treffer und ist damit in der Offensive bester St.Galler.
Den Ball im Blick: St.Otmars Defensive um Max Hönig (Zweiter von links) überzeugt gegen Pfadi.
Trainer Zoltan Cordas gibt während des Time-outs Anweisungen.
Filip Maros in Aktion. Am Ende kommt er auf acht Treffer für St.Otmar.
St.Otmars Rumäne Rares Jurca steuert drei Tore zum Unentschieden bei.
Winterthurs Abwehr fehlt in der ersten Halbzeit der Zugriff.
Selten gelingt es Pfadi, St.Otmars Filip Maros zu stoppen.