Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bigger nicht mehr im Ausstand

Fussball Die Wogen beim FC Wil haben sich nach äusserst turbulenten und existenzbedrohenden Wochen im vergangenen Frühjahr ziemlich schnell geglättet. Eine Begleiterscheinung der damaligen Phase nach dem Ausstieg der türkischen Investoren war, dass Vereinspräsident Roger Bigger sein Amt als Finanzchef der Swiss Football League (SFL) niederlegte – zumindest temporär. «Während der damals laufenden Disziplinarverfahren bin ich in den Ausstand getreten, weil ich völlig unbefangen sein wollte», sagt Bigger rückblickend. Und weiter: «Eigentlich hätte ich schon nach der erstinstanzlichen Erteilung der Lizenz zurückkehren können.» Getan hat er es schliesslich per Ende der abgelaufenen Saison. Philippe Guggisberg, Sprecher der SFL, bestätigt dahin gehende Recherchen dieser Zeitung.

Im Herbst wird sich zeigen, ob und welche Folgen die chaotische Phase samt erfolgter Rettung des Clubs langfristig gehabt hat. Dann steht, wie jedes Jahr, für Bigger und die anderen Komiteemitglieder die Erneuerungswahl an. Bereits seit dem Jahr 2008 gehört der FC-Wil-Präsident dem Komitee der SFL an. Seit 2011 ist er Finanzchef. (sdu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.