Beni Notz auf dem Ricken im Rang 2b

Drucken
Teilen

Schwingen Mit dem Schlussgang hatten die Thurgauer auf dem Ricken nichts zu tun. Bester Thurgauer war Beni Notz aus Güttingen. Der 33-jährige Sachbearbeiter gewann den ersten Gang gegen den späteren Festsieger Dominik Oertig aus Uznach. Mit Marco Good und Marco Nägeli stellte er. Hanspeter Kamer, Reto Landolt und Reto Schlegel besiegte Notz. Am Ende resultierte Rang 2b mit 57,25 Punkten.

Der zweite Thurgauer Eidgenosse, Stefan Burkhalter aus Homburg, gewann gegen Simon Kid aus Maseltrangen. Ruedi Eugster und Martin Roth stellte er. Anschliessend verbuchte er einen Sieg gegen Simon Oertig. Im fünften Gang stellte er wiederum, worauf er im sechsten mit der Höchstnote gegen Michael Bernold gewann. Burkhalter klassierte sich auf Rang 6c mit 56,25 Punkten. Im gleichen Rang erscheint auch der junge Marco Oettli aus Bussnang. Drei Siege, zwei Gestellte und eine Niederlage brachten ihn auf 6d.

Urs Schäppi findet gegen Arnold Forrer kein Rezept

Der Sennenschwinger Urs Schäppi aus Wiezikon rangierte auf 7a mit 56,00 Punkten. Schäppi stellte zu Beginn mit Andreas Gwerder und besiegte im zweiten Gang Ivo Schmucki. Gegen den Eidgenossen Arnold Forrer fand er kein Rezept und musste sich das Sägemehl abwischen lassen. Daniel Schegg und Adrian Elmer besiegte Schäppi wiederum deutlich. Im sechsten Gang stellte er mit Adrian Oertig.

Weiter klassierte sich Michael Steiner, Amlikon-Bissegg, auf Rang 9f mit 55,50 Punkten, Martin Koller aus Schönholzerswilen auf Rang 10b mit 55,25 sowie Niklas Blaser aus Hörhausen auf Rang 11d mit 55,00 Punkten. Weiter folgten Pius Näf auf Rang 12d mit 54,75 Punkten, Hannes Bühler auf Rang 13a mit 54,50, Armin Notz aus Altnau und Fabian Koller aus Busswil auf Rang 13 mit je 54,50 Punkten und Andreas Koller aus Busswil auf Rang 15g mit 54,00 Punkten. (lue)