Belinda Bencic fällt lange aus

Merken
Drucken
Teilen

Tennis Belinda Bencic muss mehrere Monate pausieren. Die einstige Top-zehn-Spielerin ist vergangene Woche am linken Handgelenk operiert worden. Die 20-Jährige postete auf Twitter ein Foto von ihr im Spitalbett mit einbandagiertem linkem Arm.

Die Operation wurde nötig, nachdem sie längere Zeit mit Problemen am Handgelenk gekämpft hatte. «Es war kein leichter Entscheid. Ich habe ihn nach Absprache mit meinem Team und den Ärzten getroffen», schreibt Bencic im sozialen Medium. Wann sie auf die Tour zurückkehren wird, ist offen. Die zweifache WTA-Turniersiegerin wird sich nun wieder in Form bringen, nachdem die vergangenen Monate von Enttäuschungen geprägt gewesen sind. Seit sie im Februar 2016 dank der Finalqualifikation in St. Petersburg erstmals in die Top zehn eingezogen war, gewann sie auf der WTA-Tour nur noch an zwei Turnieren zwei Partien in Folge. Im 2017 akzentuierte sich die Krise mit sechs Erstrundenniederlagen. Einzig in Indian Wells schaffte es Bencic in die zweite Runde.

Die Baisse von Bencic, in der Weltrangliste nur noch auf Platz 123, ist nicht zuletzt auf physische Probleme zurückzuführen. Das operierte Handgelenk machte ihr seit längerem zu schaffen. (sda)