Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kolumne

Wenn der Apotheker beliebter ist als der König

Reporter Claudio Zanini berichtet von überfüllten Apotheken in Schweden.
Claudio Zanini, Åre

Es ist nicht mehr ganz so frostig wie zu Beginn der WM. Die Temperaturen liegen immer noch unter null, aber nicht mehr zweistellig. Den einen oder anderen hat das raue Klima ganz schön mitgenommen. Husten und Niesen gehört gewissermassen zum Sound von Åre.

Die Apothekerin eines zen­tral gelegenen Geschäfts bekommt am Montagmorgen zu spüren, dass sie einen Tag geschlossen hatte. Der Laden ist hoffnungslos überfüllt. Das Zettelsystem spuckt zwar Nummern aus, auf der Anzeige über dem Schalter blinkt aber durchgehend «001». Es herrscht Anarchie.

Ich stelle mich in eine der drei wuchernden Schlangen in der Apotheke. Und finde mich damit ab, dass Hustensaft besorgen ein Tagesprojekt werden könnte. Die meisten Anstehenden sprechen kein Schwedisch. Es hat vor allem die Touristen erwischt.

Auf einmal werde ich zum Auserwählten. «Kann ich Ihnen helfen?», fragt die ältere Apothekerin. «Meinen Sie mich?» Das kann doch nicht wahr sein, bin ich schon an der Reihe? «Ja, Sie. Wie kann ich Ihnen helfen?»

Ich erkläre die Symptome. Die Frau führt drei verschiedene Hustenarten vor. Grossartiges Laientheater. Ich entscheide mich für Variante zwei, das kommt am nächsten. «Wo haben Sie Schmerzen? Hier? Hier? Oder hier?» Da, aber es sei nicht so schlimm. «Ich empfehle Ihnen diesen Sirup.» Dreimal täglich 10 Milliliter, 109 Kronen, danke, auf Wiedersehen. Der Hustensaft hilft, die Apothekerin muss eine Königin sein.

Im Gegensatz zur Hektik der Apotheke, steht die Gemächlichkeit im Pressezentrum. Doch plötzlich bildet sich auch hier eine Traube. Wie auf Kommando sammeln sich alle in einer Ecke, umzingeln eine Person, die Gespräche verstummen, vereinzelt hustet jemand. Gibt es dort Medikamente?

Ich stehe auf einen Stuhl, damit ich den Kern der Traube sehe. Es ist kein Apotheker, kein Ski-König, keine Speed-Queen, sondern ein echter König. Carl Gustaf, der Sechzehnte, Oberhaupt des schwedischen Königshauses. Er ist in diesen Tagen den Apothekern von Åre dicht auf den Fersen, was die Beliebtheit angeht.

Hinweis

In der WM-Kolumne «Minusgrade» berichten unsere Reporter von ihren Erlebnissen in Åre.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.