Begegnung zweier ehemaliger Nationalspieler im Bergholz – der FC Wil will endlich wieder punkten

Der FC Wil trifft am Dienstag ab 20 Uhr zu Hause auf Schaffhausen. Das Ostschweizer Challenge-League-Team wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg. Gegen Schaffhausen sollen endlich wieder drei Punkte her.

Gianluca Lombardi
Merken
Drucken
Teilen
Nach dem guten Saisonstart ist die Mannschaft von Trainer Alex Frei zuletzt in ein Leistungstief geraten.

Nach dem guten Saisonstart ist die Mannschaft von Trainer Alex Frei zuletzt in ein Leistungstief geraten.

Walter Bieri/Keystone

Im Duell der beiden ehemaligen Nationalspieler Alex Frei und Murat Yakin muss der FC Wil liefern. Nach dem zuletzt mageren Auftritt in Chiasso ist eine Leistungssteigerung nötig, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Schaffhausen-Trainer Murat Yakin (links)

Schaffhausen-Trainer Murat Yakin (links)

Andy Müller/Freshfocus

Nicht dabei sind die gesperrten Samuel Ballet und Malik Talabidi. Ballet holte sich im Tessin gleich zwei gelbe Karten ab. Mit einem Sieg würden die Wiler an Schaffhausen vorbeziehen. Die Differenz zwischen Platz drei (Winterthur) und Rang neun (Wil) beträgt nur zwei Punkte.

Mehr zum Thema