Basketball

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld verliert in der 1. Liga den Anschluss

Innert vier Tagen mussten die 1.-Liga-Frauen des CVJM Frauenfeld zwei Heimniederlagen hinnehmen. Gegen den unbesiegten Leader Seuzach setzte es ein 58:64 ab, gegen den Tabellendritten Liestal ein 51:59. Damit beträgt der Rückstand der viertplatzierten Frauenfelderinnen auf das Spitzentrio nun vier Punkte.

1. Liga Ost

Uzwil – Frauenfeld 3:6 (1:1, 1:1, 1:4)

Uzehalle – 306 Zuschauer.

Tore: 12. (11:14) Broder (Meyer, Lemm/Ausschluss Grolimund) 1:1. 12. (11:56) Pieroni (Celio, Thaler) 1:1. 23. Geiser (Rohner/Ausschluss Steiner, Bleichenbacher; Lattner) 1:2. 34. Seiler (Rüfenacht, Muspach) 2:2. 44. (43:16) Grolimund (Haldenstein) 2:3. 45. (44:19) Geiser (Lattner, Grolimund) 2:4. 51. Geiser (Rohner, Lattner/Ausschluss Meyer, Locher) 2:5. 52. Hohlbaum (Bischof/Ausschluss Locher!) 3:5. 60. (59:11) Geiser 3:6.

Strafen: je 11-mal 2 Minuten.

Arosa – Pikes Oberthurgau 8:2

(3:0, 2:2, 3:0)

Sportzentrum – 350 Zuschauer.

Tore: 2. Bandiera (Gruber) 1:0. 19. (18:42) Roner (Cola, Bruderer) 2:0. 20. (19:17) Weber (Bandiera) 3:0. 23. Ambühl 3:1. 31. Pfranger (Gruber, Holinger) 4:1. 35. Schläppi (Jeitziner/Ausschluss Ambühl!) 4:2. 38. Gruber (Roner, Hostettler/Ausschluss Schläppi, Stäheli) 5:2. 52. Bruderer (Gruber, Hostettler/Ausschluss Heisig) 6:2. 56. (55:31) Klopfer (Bandiera, Amstutz/Ausschluss Pfleghar, Jeitziner) 7:2. 57. (56:08) Gruber (Roner/Ausschluss Jeitziner) 8:2.

Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Arosa, 12-mal 2 Minuten gegen die Pikes Oberthurgau.

Wetzikon – Weinfelden 4:5 n. V.

(2:1, 0:2, 2:1)

Kunsteisbahn – 234 Zuschauer.

Tore: 2. Gemperli (Kellenberger/Ausschluss Butty) 0:1. 8. Rüedi (Vesely/Ausschluss Maier) 1:1. 10. Butty 2:1. 22. Hofer (Heid) 2:2. 30. Müller (Spillmann) 2:3. 45. Hofer (Schläppi) 2:4. 55. Buchmüller (Eggimann/Ausschluss Müller) 3:4. 60. (59:38) Buchmüller (Vesely/Ausschluss Kellenberger) 4:4. 62. Kellenberger (Dolana, Spillmann/Ausschluss Pons) 4:5.

Strafen: 8-mal 2 Minuten gegen Wetzikon, 9-mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Brotzge) gegen Weinfelden.

1. Liga Frauen

Yellow Winterthur II – Arbon 21:25 (10:13). – Tabelle: 1. Brühl Future 7/14. 2. Arbon 8/14. 3. Uster 7/7. 4. Yellow Winterthur II 7/4. 5. GC Amicitia Zürich 7/3. 6. Weinfelden 8/2.

NLB Männer

11. Runde: Ticino – Langenthal 4:6 (1:1, 3:1, 0:4). Basel Regio – Fribourg 7:2 (5:1, 2:0, 0:1). Sarganserland – Verbano Gordola 2:6 (1:3, 0:1, 1:2). Thurgau – Grünenmatt 10:2 (1:0, 1:0, 8:2). Davos-Klosters – Pfannenstiel Egg 11:4 (5:2, 4:1, 2:1). Sarnen – Altendorf 7:1 (2:0, 4:0, 1:1). – 12. Runde: Fribourg – Grünenmatt 9:2 (2:2, 4:0, 3:0). Altendorf – Davos-Klosters 2:10 (0:1, 1:7, 1:2). Ticino – Thurgau 8:9 n. V. (2:1, 3:3, 3:4). Langenthal – Sarganserland 7:5 (3:1, 4:1, 0:3). Sarnen – Pfannenstiel Egg 10:0 (2:0, 5:0, 3:0). Verbano Gordola – Basel Regio 7:8 (4:4, 0:1, 3:3). – Tabelle: 1. Basel Regio 12/35. 2. Sarnen 12/28. 3. Langenthal 12/28. 4. Thurgau 12/26. 5. Fribourg 12/23. 6. Davos-Klosters 12/14. 7. Sarganserland 12/14. 8. Ticino 12/12. 9. Verbano Gordola 12/11. 10. Grünenmatt 12/11. 11. March-Höfe Altendorf 12/10. 12. Pfannenstiel Egg 12/4.

Peter Bär wird Geschäftsführer des NLA-Clubs Amriswil

Durch den Hinschied des Präsidenten Peter Kummer kam der Vorstand von Volley Amriswil Elite zum Schluss, dass das Präsidium entlastet werden soll. Der Präsident wird in Zukunft primär strategisch tätig sein und den Verein gegenüber der Öffentlichkeit repräsentieren. Für den operativen Teil wird neu ein Geschäftsführer eingestellt. Peter Bär, der langjährige Chef des Sportamts des Kantons Thurgau, wird nach seiner Pensionierung am 1. April 2018 die neugeschaffene Position übernehmen.