Basketball

Drucken
Teilen

NBA

Donnerstag: Charlotte Hornets – Miami Heat 91:82. Memphis Grizzlies – Oklahoma City Thunder 114:80. Cleveland Cavaliers – Boston Celtics 124:118. Utah Jazz – Philadelphia 76ers 100:83. Phoenix Suns – Toronto Raptors 99:91. Los Angeles Lakers – Dallas Mavericks 89:101.

Schweizer Meisterschaft

St. Moritz.Zweierbob.Männer (2 Läufe): 1. Rico Peter/Alex Baumann (BC Zürichsee) 2:13,54. 2. Beat Hefti/Sandro Ferrari (BC St. Moritz) 0,79 Sekunden zurück. 3. Tim Holinger/Simeon Williamsen (BC St. Moritz) 1,28. 4. Bracher/Kuonen (BC St. Moritz) 1,40. 5. Rohr/Friedli (Zürcher BC) 1,89. 6. Höfliger/Kunz (Zürcher BC) 2,57. – 20 Teams klassiert.

Frauen (2 Läufe): 1. Sabina Hafner/Rahel Rebsamen (BC Frauenfeld) 2:18,70. 2. Martina Fontanive/Diana Zolliker (Zürcher BC) 1,05. 3. Paulina Götschi/Anina Bruggisser (St. Moritz BC) 3,62.

90. Spengler-Cup

Halbfinals:

Minsk – Canada 2:3 (0:2, 1:0, 1:1)

Lugano – Davos4:0 (1:0, 2:0, 1:0)

Heute spielen

Final: 12.00 Canada – Lugano

Lugano – Davos 4:0 (1:0, 2:0, 1:0)

6300 Zuschauer (ausverkauft) – Sr. Fonselius/Vinnerborg, Kaderli/Wüst.

Tore: 17. Klasen (Wisniewski, Martensson) 1:0. 32. Bürgler (Vesce/Ausschluss Marc Wieser) 2:0. 36. Chiesa (Walker, Lapierre) 3:0. 46. Bertaggia (Hofmann/Ausschluss Fazzini!) 4:0.

Strafen: 8-mal 2 plus 10 Minuten (Lapierre) gegen Lugano, 7-mal 2 plus 10 Minuten (Rahimi) gegen Davos.

Lugano: Merzlikins; Chiesa, Furrer; Wisniewski, Wilson; Ulmer, Heinrich; Ronchetti, Hirschi; Bürgler, Zackrisson, Hofmann; Walker, Lapierre, Sannitz; Vesce, Martensson, Klasen; Fazzini, Gardner, Bertaggia.

Davos: Nyffeler; Forrer, Forster; Jung, Rahimi; Schneeberger, Paschoud; Kindschi; Marc Wieser, Kousal, Ruutu; Simion, Walser, Ledin; Sciaroni, Corvi, Dino Wieser; Ambühl, Jäger, Kessler.

Bemerkungen: Lugano ohne Brunner, Manzato, Kparghai, Vauclair, Morini, Fontana (alle verletzt), Reuille, Sartori, Riva, Romanenghi (alle überzählig), Davos ohne Axelsson, Du Bois, Egli (alle verletzt), Lindgren (krank), Van Pottelberghe, Eggenberger, Portmann (alle U20-WM), Hall, Shore, Heldner (alle überzählig).

Minsk – Canada 2:3 (0:2, 1:0, 1:1)

6300 Zuschauer (ausverkauft) – Sr. Fonselius/Wiegand, Borga/Kovacs.

Tore: 8. Pouliot (Micflikier, DiDomenico) 0:1. 15. DiDomenico (Noreau, Pouliot/Ausschlüsse Korobow, Drosd) 0:2. 22. Stepanow (Pettersson, Korobow/Ausschluss Emmerton) 1:2. 53. Chay Genoway (Pouliot) 1:3. 56. Ellison (Korobow, Kowyrschin/Ausschlüsse Pare, Heshka) 2:3.

Strafen: 8-mal 2 plus 10 Minuten (Graborenko) gegen Minsk, 6-mal 2 plus 10 Minuten (Heshka) gegen Canada.

Minsk: Scrivens; Graborenko, Gotowets; Korobow, Lisowez; Schinkewitsch, Chenkel; Pettersson, Ellison, Klinkhammer; Stas, Stepanow, Komarow; Pawlowitsch, Drosd, Kulakow; Materuchin, Kowyrschin, Kitarow; Palushaj, Karaban.

Canada: Fucale; Noreau, Gormley; Heshka, Chay Genoway; Parlett, Flood; Vukovic; DiDomenico, Pouliot, Micflikier; Ebbett, McIntyre, Raymond; Pare, Sheppard, Campbell; Spaling, Emmerton, Colby Genoway; Katic.

Bemerkungen: 59. (58:35) Timeout von Dynamo Minsk, ab 59:16 ohne Goalie.

NLA

Am Montag spielen:

15.45 Bern – ZSC Lions

15.45 Lausanne – Langnau

15.45 Zug – Servette

19.45 Ambri – Davos

19.45 Fribourg – Kloten

19.45 Lugano – Biel

1. Bern 33 22 3 2 6 109:73 74

2. ZSC Lions 35 17 7 7 4 113:85 72

3. Zug 32 21 1 4 6 103:67 69

4. Lausanne 33 16 4 1 12 105:88 57

5. Biel 34 15 1 3 15 104:101 50

6. Lugano 35 12 3 3 17 98:118 45

7. Davos 33 12 3 2 16 94:92 44

8. Servette 33 10 3 7 13 83:94 43

9. Kloten 33 10 3 6 14 99:108 42

10. Langnau 34 11 2 2 19 79:104 39

11. Ambri 34 6 7 3 18 83:109 35

12. Fribourg 33 7 5 2 19 83:114 33

NLB

EVZ Academy – Martigny1:3 (0:1, 0:2, 1:0)

Visp – Rapperswil-Jona1:3 (1:0, 0:2,0:1)

GCK Lions – Langenthal1:2 (1:0, 0:1,0:1)

La Chaux-de-Fonds – Olten1:4 (0:1, 1:3, 0:0)

Ajoie – Biasca 6:2 (2:1, 2:0, 2:1)

Thurgau – Winterthur 3:2 (1:1, 2:0, 0:1)

1. La Ch-de-F. 33 22 3 5 3 138:89 77

2. Langenthal 33 22 4 1 6 123:75 75

3. Olten 31 17 4 3 7 107:79 62

4. Rapperswil 32 20 0 2 10 115:84 62

5. Red 31 17 4 2 8 102:71 61

6. Ajoie 33 14 4 2 13 127:96 52

7. Visp 33 14 1 3 15 104:105 47

8. EVZ 31 8 3 2 18 68:107 32

9. Winterthur 32 9 1 2 20 84:125 31

10. GCK Lions 32 7 3 3 19 75:114 30

11. Thurgau 32 6 4 2 20 81:115 28

12. Biasca 33 4 2 6 21 83:147 22

Die nächsten Spiele. Montag, 2. Januar: 17.30 La Chaux-de-Fonds – Thurgau. 17.30 Olten – Martigny. 17.30 Ajoie – GCK Lions. 17.45 Visp – Langenthal. 18.00 Rapperswil-Jona – Winterthur. 20.00 Biasca – EVZ Academy.

Thurgau – Winterthur 3:2 (1:1, 2:0, 0:1)

Güttingersreuti, Weinfelden – 1131 Zuschauer. – Sr. Erard, Oggier; Progin, Wolf.

Tore: 7. Thöny (Ausschluss Theodoridis!) 0:1. 9. Wollgast (Himelfarb, Spiller) 1:1. 22. Spiller (Andersons, Himelfarb) 2:1. 26. A. Brunner (Wollgast; Ausschluss Büsser) 3:1. 60. (59:58) Ganz (Gähler, Oehninger; Ausschluss Thöny!) 3:2.

Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Thurgau, 9-mal 2 Minuten gegen Winterthur.

Thurgau: Rochow; Glauser, Wollgast; Parati, R. Bucher; Wildhaber, Nater; Arnold, A. Brunner, Vaskivuo; Spiller, Himelfarb, Andersons; Engler, Küng, Wyss; Müller, Bahar, Wieser.

Winterthur: Oehninger; Leu, Gähler; Büsser, Molina; Roos, Hurter; Bircher, Zuber; Beeler, Wichser, Hutchings; Thöny, Keller, Ganz; Hartmann, Theodoridis, Staiger; Zahner, Schärer, Steinauer.

Bemerkungen: 26. Pfostenschuss Himelfarb. – 50. Time-out Winterthur. – Thurgau ohne Rohner und Gossweiler (verletzt); Winterthur ohne Lemm (krank), Furrer (verletzt), Homberger und Bader (Kloten).

U20-WM

Vorrunde Gruppe A:

Finnland – Schweden 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)

Schweiz – Dänemark n. Red.

1. Schweden 3 3 0 0 0 13:4 9

2. Dänemark 3 1 1 0 1 7:10 5

3. Tschechien 3 1 0 2 0 7:8 5

4. Schweiz 2 0 1 0 1 6:7 2

5. Finnland 3 0 0 0 3 4:8 0

Gruppe B:

Russland – USA 2:3 (1:1, 1:2, 0:0)

Lettland – Kanada 2:10 (0:3, 1:5, 1:2)

U18-Länderturnier

Zuchwil SO. 5. Spieltag: Schweiz – Tschechien 3:6 (0:2, 3:2, 0:2). Deutschland – Finnland 1:9 (0:7, 1:1, 0:1). – Schlussrangliste (je 4 Spiele): 1. Tschechien 11. 2. Finnland 8 (20:9). 3. Slowakei 8 (17:13). 4. Schweiz 3. 5. Deutschland 0.

Columbus stattet Thürkauf mit Entry-Level-Vertrag aus

Der Schweizer U20-Internationale Calvin Thürkauf hat von den Columbus Blue Jackets einen Entry-Level-Vertrag über drei Jahre erhalten. Das derzeit beste Team der NHL hatte den 19-jährigen Stürmer im vergangenen Juni als Nummer 185 gedraftet. Derzeit ist er an der U20-WM in Montreal und Toronto engagiert, wo er Captain des Schweizer Teams ist.

NHL

Donnerstag: Minnesota Wild (mit Niederreiter/Assist zum 5:4) – New York Islanders 6:4. Florida Panthers (mit Malgin) – Montreal Canadiens (ohne Andrighetto/verletzt) 2:3 n. V. Nashville Predators (mit Josi, Weber und Fiala) – Chicago Blackhawks 2:3. Buffalo Sabres – Boston Bruins 2:4. Washington Capitals – New Jersey Devils 1:2 n. P. Ottawa Senators – Detroit Red Wings 2:3 n.V. Tampa Bay Lightning – Toronto Maple Leafs 2:3 n. V. Winnipeg Jets – Columbus Blue Jackets 3:5. Dallas Stars – Colorado Avalanche 4:2. Calgary Flames – Anaheim Ducks 1:3. Edmonton Oilers – Los Angeles Kings 3:1. Arizona Coyotes – New York Rangers 3:6.

Cristiano Ronaldo lehnt 100-Millionen-Angebot ab

Cristiano Ronaldo ist an einem Wechsel nach China offenbar nicht interessiert. Seinem Berater Jorge Mendes zufolge bot ein nicht genannter chinesischer Club dem Portugiesen erfolglos ein Gehalt von 100 Millionen Euro pro Jahr sowie Real Madrid eine Ablösesumme von 300 Millionen Euro.

Prandelli bei Valencia zurückgetreten

Der Italiener Cesare Prandelli ist nach nur acht Spielen als Trainer von Valencia zurückgetreten. Der 59-jährige ehemalige italienische Nationaltrainer, der noch einen Vertrag bis Juni 2018 besass, hatte erst im Oktober die Nachfolge von Pako Ayesteran angetreten – als neunter Trainer Valencias seit 2012. Unter Prandellis Leitung gewann Valencia nur das erste von acht Meisterschaftsspielen.

England

Premier League. 19. Runde: Hull – Everton 2:2.

1. Chelsea 18 15 1 2 38:11 46

2. Liverpool 18 12 4 2 45:21 40

3. Manchester C. 18 12 3 3 39:20 39

4. Arsenal 18 11 4 3 39:19 37

5. Tottenham 18 10 6 2 33:13 36

6. Manchester U. 18 9 6 3 27:18 33

7. Everton 19 7 6 6 25:23 27

8. Southampton 18 6 6 6 18:20 24

9. West Bromwich 18 6 5 7 23:22 23

10. Watford 18 6 4 8 22:30 22

11. West Ham 18 6 4 8 23:32 22

12. Bournemouth 18 6 3 9 23:31 21

13. Stoke 18 5 6 7 20:28 21

14. Burnley 18 6 2 10 17:28 20

15. Middlesbrough 18 4 6 8 16:20 18

16. Leicester 18 4 5 9 23:31 17

17. Crystal Palace 18 4 4 10 29:33 16

18. Sunderland 18 4 2 12 16:31 14

19. Hull 19 3 4 12 16:41 13

20. Swansea 18 3 3 12 21:41 12

Gianni Meersman hört per sofort auf

Der belgische Radprofi Gianni Meersman muss seine Karriere per sofort beenden. Der 31-Jährige leidet unter Herzrhythmusstörungen, was bei einer Routineuntersuchung festgestellt wurde. Meersman gewann in diesem Jahr zwei Etappen an der Spanien-Rundfahrt. Vor drei Jahren entschied er in Renens und in Payerne auch zwei Teilstücke an der Tour de Romandie für sich.

CSI-W

Mechelen (BEL).Weltcup-Springen: 1. Roger-Yves Bost (FRA), Sydney, 0/38,86. 2. Jos Verlooy (BEL), Caracas, 0/39,71. 3. Holger Wulschner (GER), Skipper, 0/40,08. 4. Pilar Lucrecia Cordon (ESP), Galine La Cour, 0/41,30. 5. Henrik von Eckermann (SWE), Mary Lou, 0/41,44. 6. Denis Lynch (IRL), Mary Lou, 0/41,60, alle im Stechen. Ferner (nicht im Stechen): 29. Martin Fuchs (SUI), Clooney, 8/68,47.

Vier russische Athleten gesperrt

Vier russische Skeleton-Athleten wurden wegen Dopingverdacht vom Internationalen Bob– und Skeletonverband vorläufig gesperrt. Die Sperre erfolgte im Zuge der Nachermittlungen des IOC zu den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi. Laut der russischen Internetseite «R-Sport» soll es sich bei den gesperrten Athleten um Olga Potylizina, Maria Orlowa und Jelena Nikitina, die Bronzemedaillengewinnerin von Sotschi, sowie um Olympiasieger Alexander Tretjakow handeln.

Schweizer Meisterschaft

St. Moritz.Frauen (2 Läufe): 1. Marina Gilardoni (Siebnen) 2:21,94. 2. Julia Simmchen (Teufen) 2,35 Sekunden zurück. 3. Barbara Hosch (Celerina) 4,14. – 6 Frauen am Start.

Vierschanzentournée

Oberstdorf (GER). 1. Station. Schlussklassement: 1. Stefan Kraft (AUT) 308,0 (139 m/134,5 m). 2. Kamil Stoch (POL) 305,2 (137/135). 3. Michael Hayböck (AUT) 296,2 (135/133). 4. Tande (NOR) 295,4 (130,5/ 138,5). 5. Fettner (AUT) 294,9 (132,5/135). 6. Eisenbichler (GER) 293,1 (135/133,5). 7. Zyla (POL) 291,9 (133/133). 8. Cene Prevc (SLO) 284,4 (132,5/132). 9. Tepes (SLO) 283,2 (133,5/131). 10. Peter Prevc (SLO) 281,8 (130/135). Ferner: 20. Freund (GER) 260,4 (129/127,5). 26. Domen Prevc (SLO) 254,7 (124,5/127). – Nicht im Finaldurchgang: 37. Ammann (SUI) 115,7 (123).

Tour de Ski

Programm. 1. Etappe. Heute in Tschierv/Val Müstair: Männer Skating-Sprint; Frauen Skating-Sprint. – 2. Etappe. 1. Januar 2017 in Tschierv/Val Müstair: Männer 10 km klassisch (Massenstart); Frauen 5 km klassisch (Massenstart). – 3. Etappe. 3. Januar in Oberstdorf (GER): Männer 20 km Skiathlon; Frauen 10 km Skiathlon. – 4. Etappe. 4. Januar in Oberstdorf: Männer 15 km Skating (Verfolgung); 10 km Skating (Verfolgung). – 5. Etappe. 6. Januar in Toblach (ITA): Männer 10 km Skating; Frauen 5 km Skating. – 6. Etappe. 7. Januar im Val di Fiemme (ITA): Männer 15 km klassisch (Massenstart); Frauen 10 km klassisch (Massenstart). – 7. Etappe. 8. Januar im Val di Fiemme: Männer 9 km Skating (Verfolgung); Frauen 9 km Skating (Verfolgung).

Schweizer Aufgebot. Männer (9): Jonas Baumann, Dario Cologna, Roman Furger, Jovian Hediger, Erwan Käser, Toni Livers, Curdin Perl, Jason Rüesch, Roman Schaad. – Frauen (4): Nadine Fähndrich, Laurien van der Graaff, Nathalie von Siebenthal, Heidi Widmer.

Für Liechtenstein: Philip Hälg.

Turnier im Ausland

Abu Dhabi (UAE). Exhibition. Halbfinals: Goffin (BEL) s. Murray (GBR) 7:6 (7:4), 6:4. Nadal (ESP) s. Raonic (CAN) 6:1, 3:6, 6:3.