Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Basketball

Durant verzichtet auf viel Geld

NBA-Spieler Kevin Durant wird laut Medienberichten einen neuen Vertrag bei den Golden State Warriors unterschrieben. Demnach bekommt der wertvollste Spieler (MVP) des vergangenen NBA-Finals aber deutlich weniger Geld als er hätte verlangen können. Statt möglichen 34,7 Millionen Dollar pro Jahr wird der 28-jährige Durant bei seinem neuen Zweijahresvertrag lediglich 25,9 Millionen Dollar Jahressalär einstreichen. Der Lohnverzicht soll dem NBA-Champion mehr Spielraum bei Verhandlungen mit anderen Spielern geben.

Olympiasiegerinnen passen auch in Gstaad

Das Major-Series-Turnier in Gstaad geht ohne die Olympiasiegerinnen und Vorjahresdritten Laura Ludwig und Kira Walkenhorst aus Deutschland über die Bühne. Mit Blick auf die WM Ende Juli in Wien würden die Schulterprobleme von Walkenhorst keinen Einsatz zulassen, verkündete das Duo.

World Tour

Gstaad. Turnier (5*/Major Series). Qualifikation. 1. Runde. Männer: Schümann/Thole (GER) s. Breer/Haussener (SUI) 16:21, 21:19, 15:10. McHugh/Schumann (AUS) s. Heidrich/Kissling (SUI) 19:21, 21:15, 15:13.

Frauen: Artacho/Bell (AUS) s. Eiholzer/Gerson (SUI) 17:21, 21:16, 15:13.

René Matte wird Assistenztrainer in Ambri

René Matte wird bei Ambrí Assistent des neuen Headcoachs Luca Cereda. Der 45-jährige Frankokanadier und Zwillingsbruder des langjährigen Servette-Assistenztrainers Louis Matte wirkte bis zur vorletzten Saison während zehn Jahren in der selben Funktion bei Fribourg. Nun unterschrieb René Matte bei den Tessinern einen Vertrag für die nächsten beiden Saisons.

Coulibaly unterschreibt beim FC Vaduz

Der FC Vaduz sichert sich die Dienste von Offensivspieler Mohamed Coulibaly. Der französisch-senegalesische Doppelbürger kommt vom spanischen 3.-Liga-Club Logronés. Der 28-jährige Stürmer spielte zwischen 2011 und 2013 für die Grasshoppers. In der vergangenen Saison erzielte Coulibaly in 27 Ligaspielen fünf Tore. Zudem lösen Vaduz und Matthias Strohmaier den bis Sommer 2018 laufenden Vertrag vorzeitig per sofort auf.

Rücktritte im Verwaltungsrat der Grasshoppers

Nach zwei Jahren im Verwaltungsrat der Grasshoppers haben der Rechtsanwalt Andras Gurovits und der Immobilienunternehmer Hans-Peter Domanig den Rücktritt gegeben. Wie die «Neue Zürcher Zeitung» berichtete, nennen beide die Arbeitsbelastung als Grund für den Austritt. Der GC-Verwaltungsrat zählt nun nur noch drei Mitglieder. Neben dem Präsidenten Stephan Anliker sind dies der Sportbeauftragte Georges Perego und Stav Jacobi, der Besitzer des NLA-Volleyballklubs Voléro Zürich.

Testspiele

Heute spielen:

17.00 Basel – Wil, Nachwuchscampus, Basel

In Niederhasli: Grasshoppers – Schaffhausen (Challenge League) 0:3 (0:1).

In Hagenau (FRA): Strasbourg (Aufsteiger Ligue 1) – FC Zürich 1:1 (0:0). – Tor für Zürich: Roberto Rodriguez.

In Locarno: Locarno (2.i.) – Lugano 0:4 (0:2). – Tore Lugano: Junior (2), Ceesay, Vecsei.

Ginter von Dortmund zu Gladbach

Matthias Ginter wechselt innerhalb der Bundesliga von Dortmund zu Mönchengladbach. Der 23-jährige Verteidiger, der 2014 mit Deutschland Weltmeister geworden ist und am Sonntag in St. Petersburg den Confederations Cup gewann, muss nur noch den Medizincheck absolvieren. Danach soll er einen Vertrag bis Juni 2021 unterschreiben. Die Ablösesumme für den 16-fachen Nationalspieler soll rund 17 Millionen Euro betragen.

Luis Gustavo von Wolfsburg zu Marseille

Der brasilianische Internationale Luiz Gustavo wechselt vom Bundesligaclub Wolfsburg in die französische Ligue 1 zu Olympique Marseille. Der bald 30-jährige defensive Mittelfeldspieler war vor vier Jahren von Bayern München nach Wolfsburg gekommen und absolvierte 109 Bundesligaspiele für den Club.

Gregoritsch für fünf Jahre zu Augsburg

Der Österreicher Michael Gregoritsch verlässt den Hamburger SV und wechselt innerhalb der Bundesliga zu Augsburg. Der 23-jährige Offensivspieler unterschrieb beim FCA für fünf Jahre. Der dreifache Internationale war in Hamburg nicht unbestrittener Stammspieler. 30-mal kam er in der vergangenen Saison in der Bundesliga zum Einsatz, nur 14-mal davon von Beginn weg. Er erzielte dabei fünf Tore.

Thiago Motta bleibt in Paris

Der italienische Internationale Thiago Motta hat seinen Vertrag beim französischen Cupsieger Paris St-Germain um eine weitere Saison bis Juni 2018 verlängert. Der 34-jährige Mittelfeldspieler spielt seit seinem Wechsel von ­Inter Mailand im Januar 2012 für Paris. Mit den Franzosen wurde der zweifache Champions-League-Sieger mit Inter und dem FC Barcelona viermal Meister und dreimal Cupsieger.

«Mourinho Asiens» neuer Nationalcoach Südkoreas

Shin Tae-Yong übernimmt das Nationalteam Südkoreas. Der 46-Jährige tritt die Nachfolge des Mitte Juni entlassenen Uli Stielike an und erhielt einen Einjahresvertrag. Shin, als Spieler selbst 23-mal für die südkoreanische Nationalmannschaft im Einsatz, soll den WM-Vierten von 2002 zum neunten Mal hintereinander an eine WM führen. Wegen seiner oftmals überheblichen Statements wird er auch als «Mourinho Asiens» bezeichnet. Aktuell liegt Südkorea in der asiatischen WM-Qualifikation auf Rang zwei, der zur direkten WM-Teilnahme berechtigt.

Champions League

Qualifikation

1. Runde. Rückspiele:Hinspiel:

Trepca (Kosovo) – Vikingur (Färoer) 1:4

1:2

Tallinn – Hibernians (MLT) 0:1

0:2

Europa (GIB) – New Saints (WAL)1:3 n.V.

2:1

Fiorita (SMR) – Linfield (NIR)0:0

0:1

Coloma (AND) – Alashkert (ARM)0:0

0:1

Europa League

Qualifikation

1. Runde. Rückspiele: Hinspiel:

Balzan (MLT) – Videoton (UNG)3:3

0:2

Niedercorn (LUX)– Glasgow Rangers2:0

0:1

Fettgedruckte Teams eine Runde weiter

WM

Tartu (EST). Langdistanz. Männer (17 km, 345 m HD, 25 Posten): 1. Olav Lundanes (NOR) 1:45:25 Stunden. 2. Leonid Nowikow (RUS) 1:50 Minuten zurück. 3. William Lind (SWE) 2:13. Ferner: 6. Daniel Hubmann (SUI) 4:59. 7. Hertner (SUI) 6:0. – Bemerkung: Kyburz (SUI) ausgeschieden.

Frauen (11,4, 255, 20): 1. Tove Alexandersson (SWE) 1:19:10 Stunden. 2. Maja Alm (DEN) 1:32 Minuten zurück. 3. Natalia Gemperle (RUS) 5:36. Ferner: 5. Roos (SUI) 8:03. 8. Hauswirth (SUI) 8:48. 15. Gross (SUI) 11:51.

Athletissima

Lausanne. Diamond League. Programm. Morgen. 19.40 Uhr: Speer Frauen. – 19.45 Uhr: Kugel Männer. – 19.50 Uhr: Weit Frauen. – 20.03 Uhr: 400 m Hürden Frauen. – 20.13 Uhr: 1500 m Männer. – 20.23 Uhr: 100 m Hürden Frauen. – 20.25 Uhr: Stab Männer. – 20.33 Uhr: 1 Meile Frauen (keine DL-Disziplin). – 20.44 Uhr: 200 m Frauen. – 20.45 Uhr: Hoch Frauen. – 20.54 Uhr: 400 m Hürden Männer (keine DL-Disziplin). – 20.55 Uhr: Drei Männer. – 21.04 Uhr: 5000 m Männer. – 21.20 Uhr: 100 m Männer. – 21.30 Uhr: 800 m Frauen. – 21.40 Uhr: 400 m Männer. – 21.50 Uhr: 4×100 m Frauen (keine DL-Disziplin). – Ab 18.00 Uhr: Nationale Serien, B-Serien, Nachwuchs-Serien, Athleten-Präsentation (19.30 Uhr) und Rollstuhl 1500 m Männer (19.43 Uhr).

Bahnrennen

Zürich-Oerlikon.Scratch (6 km): 1. Martin Ruepp (Schaffhausen). 2. Christian Andres (Bad Zurzach). 3. Tristan Marguet (Alten). – Australienne (2,3 km): 1. Jan Freuler (Reichenburg). 2. Michael Alborn (Adetswil). 3. Ruepp. – Ausscheidungsfahren: 1. Marguet. 2. Freuler. 3. Alborn. – Punktefahren (20 km): 1. Freuler. 2. Ruepp. 3. Yvan Morf (Zürich). – Steher (2 Rennen): 1. Giuseppe Atzeni (Siebnen)/Schrittmacher Mathias Luginbühl, 2 Rangpunkte. 2. Stefan Schäfer (GER)/Rey, 4. 3. Peter Jörg (Steinmaur)/Baumgartner 7.

Kroatischer Zeitfahrmeister wegen Dopings suspendiert

Der vierfache kroatische Zeitfahrmeister Matija Kvasina wurde vom internationalen Radsportverband nach der ersten Etappe der Österreich-Rundfahrt am Montag wegen EPO-Dopings suspendiert. Der 35-Jährige hatte Ende Mai die Flèche du Sud in Luxemburg gewonnen und war dabei zweimal positiv auf Molidustat getestet worden.

Tour de France

4. Etappe. Mondorf-les-Bains/LUX – Vittel (207,5 km): 1. Arnaud Démare (FRA) 4:53:54. 2. Alexander Kristoff (NOR). 3. André Greipel (GER). 4. Bouhanni (FRA). 5. Petit (FRA). 6. Roelandts (BEL). 7. Matthews (AUS). 8. Mori (ITA). 9. Benoot (BEL). 10. Stybar (CZE). Ferner: 13. Kittel (GER). 22. Froome (GBR). 28. Quintana (COL). 30. Schär (SUI). 31. Bardet (FRA). 39. Küng (SUI). 47. Porte (AUS). 48. Wyss (SUI). 81. Contador (ESP). 85. Frank (SUI). 110. Albasini (SUI), alle gleiche Zeit. 140. Hollenstein (SUI) 2:15 zurück. 155. Thomas (GBR) 0:00. 187. Cavendish (GBR) 0:00. – 195 Fahrer gestartet, 194 klassiert. – Disqualifiziert: Peter Sagan (SVK) aufgrund des Ellbogenchecks auf der Zielgeraden gegen den Briten Mark Cavendish, der in der Folge zu Sturz kam.

Gesamtklassement: 1. Thomas 14:54:25. 2. Froome 0:12. 3. Matthews, gleiche Zeit. 4. Boasson Hagen (NOR) 0:16. 5. Latour (FRA) 0:25. 6. Gilbert (BEL) 0:30. 7. Kwiatkowski (POL) 0:32. 8. Wellens (BEL), gleiche Zeit. 9. Démare 0:33. 10. Arndt (GER) 0:34. Ferner: 12. Küng 0:38. 19. Porte 0:47. 20. Quintana 0:48. 23. Bardet 0:51. 26. Contador 0:54. 36. Albasini 1:08. 45. Frank 1:17. 84. Wyss 2:47. 164. Schär 9:31. 191. Hollenstein 21:41.

Wimbledon

Grand-Slam-Turnier (31,6 Mio Pfund/Rasen). Männer. 1. Runde: Federer (SUI/3) s. Dolgopolow (UKR) 6:3, 3:0 w.o. (Knöchel) Djokovic (SRB/2) s. Klizan (SVK) 6:2, 2:0 w.o. (Unterschenkel). Raonic (CAN/6) s. Struff (GER) 7:6 (7:5), 6:2, 7:6 (7:4). Thiem (AUT/8) s. Pospisil (CAN) 6:4, 6:4, 6:3. Zverev (GER/10) s. Donskoi (RUS) 6:4, 7:6 (7:3), 6:3. Berdych (CZE/11) s. Chardy (FRA) 6:3, 3:6, 7:6 (7:4), 6:4. Dimitrov (BUL/13) s. Schwartzmann (ARG) 7:6 (7:4), 6:2, 6:2. Monfils (FRA/15) s. Brands (GER) 6:3, 7:5, 6:4. Sock (USA/17) s. Garin (CHI) 6:3, 4:6, 7:6 (7:4), 6:3. Mannarino (FRA) s. Lopez (ESP/19) 5:7, 6:1, 6:1, 4:3 w.o. Ferrer (ESP) s. Gasquet (FRA/22) 6:3, 6:4, 5:7, 6:2. Isner (USA/23) s. Fritz (USA) 6:4, 7:6 (7:3), 6:3. Ramos-Viñolas (ESP/25) s. Thompson (AUS) 6:4, 6:4, 7:6 (7:4). Zverev (GER/27) s. Tomic (AUS) 6:4, 6:3, 6:4. Del Potro (ARG/29) s. Kokkinakis (AUS) 6:3, 3:6, 7:6 (7:2), 6:4. Lajovic (SRB) s. Tsitsipas (GRE) 6:4, 6:4, 6:4.

Frauen. 1. Runde: Bacsinszky (SUI/19) s. Puig (PUR) 6:1, 3:6, 6:0. Golubic (SUI) s. Shuai (CHN/30) 6:3, 6:7 (2:7), 6:1. Kerber (GER/1) s. Falconi (ITA) 6:4, 6:4. Pliskova (3) s. Rodina (RUS) 6:1, 6:4. Wozniacki (DEN/5) s. Babos (HUN) 6:4, 4:6, 6:1. Kusnezowa (RUS/7) s. Jabeur (TUN) 6:3, 6:2. Radwanska (POL/9) s. Jankovic (SRB) 7:6 (7:3), 6:0. Mladenovic (FRA/12) s. Parmentier (FRA) 6:1, 6:3. Muguruza (ESP/14) s. Alexandrowa (RUS) 6:2, 6:4. Rodionova (AUS) s. Pawljutschenkowa (RUS/16) 3:6, 7:6 (8:6), 9:7. Martic (CRO) s. Gavrilova (AUS/20) 6:4, 2:6, 10:8. Cirstea (ROU) s. Bertens (23) 7:6 (7:4), 7:5. Vandeweghe (24) s. Barthel (GER) 7:5, 6:2. Lepchenko (USA) s. Davis (USA) 6:4, 7:5. Kasatkina (RUS) s. Saisai (CHN) 6:2, 6:4. Safarova (CZE) s. Dodin (FRA) 6:2, 6:2. Zurenko (UKR) s. Görges (GER) 6:7 (5:7), 7:6 (10:8), 6:4.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.