Basketball

Merken
Drucken
Teilen

NBA

Sonntag: Chicago Bulls – Miami Heat 93:100. Minnesota Timberwolves – Phoenix Suns 119:108. Memphis Grizzlies – Brooklyn Nets 88:98.

Schweizer Meisterschaft

St. Gallen. Männer. 81 kg: Lazar Kostic (SR St. Gallen) s. Roy Ecknauer (BC Arbon) 4:1. – 91 kg: Benoît Huber (BC d’Octodure) s. Mirco Moscara (SR St. Gallen) RSC 2. Runde.

Timo Helbling zu Kloten

Kloten verpflichtet den langjährigen Nationalverteidiger Timo Helbling. Der 36-jährige Spieler des EV Zug hatte bereits 2016 bei Kloten unterschrieben, war aber aus Budgetgründen vorerst den Zentralschweizern überlassen worden. Neben Helblings Verpflichtung wurde bekannt, dass Kloten in der kommenden Saison das Ausländerkontingent von vier Spielern ausschöpfen wird. Dies war in dieser Saison aus finanziellen Gründen nicht der Fall.

Bern holt sich Gregory Sciaroni

Der SC Bern bestätigt den Transfer von Gregory Sciaroni auf die kommende Saison hin. Der Nationalstürmer stösst von Davos zu den Bernern. Der 28-jährige Tessiner lancierte seine Karriere bei Ambrì. Seit 2009 hat Sciaroni dann für die Bündner gespielt.

Albrecht spielt künftig für Zug

Yannick-Lennart Albrecht wechselt auf die kommende Saison hin von Langnau zu Zug. Der 23-jährige Center steht nach 26 Meisterschaftsspielen bei je fünf Toren und Assists. Vor einem Jahr bestritt Albrecht seine ersten Länderspiele für die Schweiz.

NLA

ZSC Lions – Servette3:2 n. V. (1:0, 0:1, 1:1)

Heute spielen:

19.45 Ambrì – Servette

19.45 Bern – Langnau

19.45 Davos – Lugano

19.45 Fribourg – Lausanne

19.45 Kloten – Biel

19.45 Zug – ZSC Lions

1. Bern 24 17 3 1 3 92:45 58

2. ZSC Lions 25 12 4 2 7 86:63 46

3. Lugano 23 14 1 0 8 75:56 44

4. Fribourg 25 13 0 5 7 68:70 44

5. Davos 25 13 0 3 9 70:75 42

6. Zug 24 11 3 1 9 72:61 40

7. Biel 25 8 3 2 12 66:75 32

8. Servette 24 7 2 4 11 55:69 29

9. Ambrì 25 8 1 3 13 64:76 29

10. Langnau 25 5 5 3 12 60:76 28

11. Lausanne 23 6 3 3 11 63:79 27

12. Kloten 24 4 3 1 16 48:74 19

ZSC Lions – Servette 3:2 n. V. (1:0, 0:1, 1:1)

8213 Zuschauer – Sr. Stricker/Wiegand, Obwegeser/Wüst.

Tore: 7. Roman Wick (Chris Baltisberger) 1:0. 21. (20:42) Tömmernes (Richard, Da Costa) 1:1. 48. Spaling (Da Costa, Richard) 1:2. 56. Künzle (Seger) 2:2. 63. Chris Baltisberger (Pettersson, Geering/Ausschluss Loeffel) 3:2.

Strafen: 3-mal 2 plus 5 (Klein) Minuten plus Spieldauer (Klein) gegen ZSC Lions, 5-mal 2 plus 10 (Jeremy Wick) Minuten gegen Servette.

NLB

Heute spielen:

19.45 EVZ Academy – La Chaux-de-Fonds

20.00 Biasca – Winterthur

20.00 Langenthal – Rapperswil-Jona

20.00 Thurgau – GCK Lions

1. Rappersw. 21 17 1 0 3 81:31 53

2. Langent. 21 11 3 3 4 81:50 42

3. Olten 21 9 7 1 4 68:55 42

4. Ajoie 21 10 2 2 7 87:60 36

5. Visp 22 8 3 4 7 66:62 34

6. Thurgau 21 8 3 2 8 60:61 32

7. Ch.-de-F. 21 8 2 1 10 65:72 29

8. EVZ Acad. 21 6 3 1 11 65:83 25

9. Winterthur 21 5 1 6 9 61:85 23

10. GCK Lions 21 6 1 3 11 57:82 23

11. Biasca 21 1 1 4 15 35:85 9

NHL

Sonntag: Boston Bruins – Edmonton Oilers 2:4.

AHL

Sonntag: Springfield Thunderbirds (mit Malgin/1 Tor, 1 Assist) – Hartford Wolf Pack 4:2. Chicago Wolves – Iowa Wild (mit Bertschy) 4:6. Hershey Bears (mit Siegenthaler) – Bridgeport Sound Tigers 2:3 n. P. San Jose Barracuda – San Diego Gulls (mit Berra/34 Paraden) 5:3.

Kryeziu drei Spiele gesperrt

Der FC Luzern muss die nächsten drei Pflichtspiele auf Hekuran Kryeziu verzichten. Der Mittelfeldspieler hatte in der Samstagspartie gegen Basel wegen eines groben Foulspiels mit Gesundheitsgefährdung an Raoul Petretta die rote Karte gesehen.

Sions Goalie bis Ende Jahr out

Anton Mitrjuschkin zog sich im Meisterschaftsspiel gegen die Grasshoppers eine Verstauchung am Knie zu. Der 21-jährige Russe wird noch einen Spezialisten konsultieren, doch sein Verein geht davon aus, dass die Chance auf Einsätze bis Ende Jahr «gleich null» sei. Mitrjuschkin war am Sonntag in der 68. Minute nach einem Zweikampf in der Luft ausgewechselt und durch Kevin Fickentscher ersetzt worden.

Challenge League

16. Runde

Wohlen – Aarau1:1 (0:1)

1. Xamax 16 13 1 2 36:15 40

2. Servette 16 10 5 1 29:13 35

3. Schaffhausen 16 10 0 6 34:23 30

4. Rapperswil 16 6 5 5 22:21 23

5. Vaduz 16 6 4 6 18:22 22

6. Chiasso 16 6 5 5 22:20 20

7. Aarau 16 3 6 7 18:26 15

8. Winterthur 16 2 6 8 17:25 12

9. Wohlen 16 3 3 10 21:38 12

10. Wil 16 1 5 10 13:27 8

Die nächste Runde. Samstag, 2. Dezember: 19.00 Wil – Rapperswil. Aarau – Chiasso. – Sonntag, 3. Dezember: 16.00 Vaduz – Wohlen. Winterthur – Schaffhausen. – Montag, 4. Dezember: 20.00 Servette – Xamax.

WM-Qualifikation Frauen

Gruppe 2. Heute spielen: 19.00 Schweiz – Albanien (in Biel). – Tabelle: 1. Schweiz 3/9. 2. Schottland 2/6. 3. Polen 3/6. 4. Weissrussland 4/3. 5. Albanien 4/0.

Starstürmer operiert

Gonzalo Higuain, Stürmer von Juventus Turin, ist an der linken Hand operiert worden. Wann sich der Argentinier, der am Sonntag mit einem Verband um die Hand nur auf der Ersatzbank gesessen hatte, die Verletzung zugezogen hat und wie lange er ausfällt, gab der Club nicht bekannt. Higuain könnte aber das Gastspiel bei seinem ehemaligen Club Napoli am kommenden Freitag versäumen. Der Serie-A-Leader hat vier Punkte Vorsprung auf die drittplatzierten Turiner.

Götze fällt bis Jahresende aus

Für Mario Götze ist die Bundesliga-Vorrunde vorzeitig beendet. Der 25-jährige Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund fällt wegen eines Bänderteilrisses im oberen und unteren rechten Sprunggelenk für sechs Wochen aus. Die Verletzung hatte Götze am Samstag beim 4:4 gegen Schalke erlitten.

Alaves entlässt De Biasi

Der ehemalige albanische Nationaltrainer Gianni De Biasi ist als Coach des La-Liga-Vereins Alaves entlassen worden. Die Basken haben in den ersten 13 Meisterschaftsspielen bloss sechs Punkte geholt und liegen auf dem letzten Platz.

Sevilla-Trainer Berizzo operiert

Eduardo Berizzo, der Trainer des spanischen Spitzenclubs FC Sevilla, muss sich heute einer Prostata-Operation unterziehen. Vor einer Woche wurde bekannt, dass Berizzo an Prostatakrebs erkrankt ist. Bis sich der 48-jährige Argentinier vom Eingriff erholt haben wird, übernimmt dessen Assistent Ernesto Marcucci.

Italien

Serie A. 14. Runde: Atalanta Bergamo – Benevento 1:0.

1. Napoli 14 12 2 0 35:9 38

2. Inter Mailand 14 11 3 0 28:10 36

3. Juventus Turin 14 11 1 2 40:14 34

4. AS Roma 13 10 1 2 24:9 31

5. Lazio Rom 13 9 2 2 33:15 29

6. Sampdoria 13 8 2 3 27:18 26

7. AC Milan 14 6 2 6 19:18 20

8. Bologna 14 6 2 6 17:17 20

9. Chievo Verona 14 5 5 4 17:21 20

10. Atal. Bergamo 14 5 4 5 20:18 19

11. Torino 14 4 7 3 18:20 19

12. Fiorentina 14 5 3 6 23:19 18

13. Cagliari 14 5 0 9 13:24 15

14. Udinese 13 4 0 9 18:24 12

15. Crotone 14 3 3 8 11:27 12

16. Sassuolo 14 3 2 9 8:24 11

17. SPAL Ferrara 14 2 4 8 12:23 10

18. Genoa 14 2 4 8 12:20 10

19. Hellas Verona 14 2 3 9 12:29 9

20. Benevento 14 0 0 14 6:34 0

Spanien

La Liga. 13. Runde: Espanyol Barcelona – Getafe 1:0.

1. FC Barcelona 13 11 2 0 34:5 35

2. Valencia 13 9 4 0 33:12 31

3. Atlético Madrid 13 7 6 0 21:6 27

4. Real Madrid 13 8 3 2 25:11 27

5. FC Sevilla 13 8 1 4 17:14 25

6. Villarreal 13 6 3 4 21:15 21

7. San Sebastian 13 5 4 4 27:24 19

8. Betis Sevilla 13 5 3 5 23:27 18

9. Celta Vigo 13 5 2 6 24:19 17

10. Girona 13 4 5 4 16:19 17

11. Leganes 13 5 2 6 9:12 17

12. Esp. Barcelona 13 4 4 5 10:15 16

13. Getafe 13 4 4 5 19:15 16

14. Levante 13 3 6 4 14:20 15

15. Eibar 13 4 2 7 13:26 14

16. Athletic Bilbao 13 3 4 6 14:18 13

17. La Coruña 13 3 3 7 17:25 12

18. Las Palmas 13 2 1 10 10:32 7

19. Malaga 13 2 1 10 11:28 7

20. Alaves 13 2 0 11 7:22 6

Abschied von Jana Novotna

Tschechien nahm Abschied von Jana Novotna. An der Trauerfeier für die Wimbledon-Siegerin von 1998 in deren Heimatstadt Brünn nahmen 300 Ehrengäste teil. Novotna war am 19. November im Alter von nur 49 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

ATP-Weltrangliste

Per 27. November 2017: 1. (Vorwoche 1.) Nadal (ESP) 10 645 (10 645). 2. (2.) Federer (SUI) 9605 (9605). 3. (3.) Dimitrov (BUL) 5150 (5150). 4. (4.) Zverev (GER) 4610. 5. (5.) Thiem (AUT) 4015. 6. (6.) Cilic (CRO) 3805. 7. (7.) Goffin (BEL) 3775. 8. (8.) Sock (USA) 3165. 9. (9.) Wawrinka (SUI) 3150. 10. (10.) Carreño Busta (ESP) 2615.

WTA-Weltrangliste

Per 27. November 2017: 1. (1.): Simona Halep (ROU) 6175. 2. (2.) Garbiñe Muguruza (ESP) 6135. 3. (3.) Caroline Wozniacki (DEN) 6015. 4. (4.) Pliskova (CZE) 5730. 5. (5.) Venus Williams (USA) 5597. 6. (6.) Switolina (UKR) 5500. 7. (7.) Ostapenko (LAT) 5010. 8. (8.) Garcia (FRA) 4385. 9. (9.) Konta (GBR) 3610. 10. (10.) Vandeweghe (USA) 3258.