FCB-Einzelkritik
Trotz Sieg und Stürmergala - vier Spieler blieben gegen Limassol ungenügend

In einem Spektakel-Spiel bezwingt der FC Basel die Zyprioten aus Limassol 3:2. Werbung in eigener Sache machen konnte Ricky van Wolfswinkel mit zwei Toren. Unter Marcel Koller taut er richtig auf. Einen unglücklichen Abend verbrachte Martin Hansen bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz. Alle FCB-Spieler in der Einzelkritik.

Sébastian Lavoyer
Drucken
Teilen
Ricky van Wolfswinkel (hinten) war beim 3:2-Sieg gegen Apollon Limassol mit zwei Treffern Basels Matchwinner.

Ricky van Wolfswinkel (hinten) war beim 3:2-Sieg gegen Apollon Limassol mit zwei Treffern Basels Matchwinner.

GEORGIOS KEFALAS
Martin Hansen: Note 3,5 Ersetzt kurzfristig Jonas Omlin, der sich beim Einwärmen verletzt. Die ersten zwei Schüsse aufs Tor landen im Netz. Sonst kaum gefordert.
14 Bilder
Silvan Widmer: Note 3,5 Zuletzt im Aufwind. Gegen Limassol wirkt er überspielt und bleibt blass. Offensiv kaum Akzente, defensiv anfällig. Könnte eine Pause brauchen.
Eray Cömert: Note 4,5 Suchy fehlt und Cömert übernimmt das Diktat in der Defensive. Zu passiv während der fatalen fünf Minuten. Schiesst aber dann das erlösende 3:2.
Eder Balanta: Note 3 Gute erste Halbzeit, aber mental noch immer in der Pause, als die Gäste die Tore schiessen. Sieht zweimal schlecht aus. Vorzeitig ausgewechselt.
Raoul Petretta: Note 4 Hat in der 25. Minute das 2:0 auf dem Fuss. Kann dann den Pass zum Ausgleich nicht unterbinden, bleibt aber sonst defensiv souverän.
Geoffroy Serey Die: Note 5 Wäre wohl bis heute durchgerannt, wenn Schiedsrichter Jug Matej nicht nach 95 Minuten abgepfiffen hätte. Unglaubliches Pensum.
Fabian Frei: Note 4,5 Der Captain spielt den öffnenden Pass zur frühen Führung. Muss zurück in die Innenverteidigung, als Balanta rausgeht. Dort ohne Fehler.
Ricky van Wolfswinkel: Note 5,5 Eiskalt netzt er gleich zu Beginn zum 1:0 ein. Nach den Basler Horror-Minuten ist er es, der zum 2:2 einnickt. Der Holländer fliegt wieder.
Luca Zuffi: Note 5 Bereitet das 1:0 und den 2:2 Ausgleich vor. Erst aus dem Spiel, dann mit einem Eckball. Dank ihm sind Standards wieder eine Basler Waffe.
Aldo Kalulu: Note 3 Rückt für den verletzten Valentin Stocker ins Team. Aber bis er das wirklich realisiert, ist er schon wieder draussen. Keine nennenswerte Aktion.
Albian Ajeti: Note 4,5 Macht eigentlich ein richtig gutes Spiel. Arbeitet ungemein viel, setzt die Gäste immer wieder unter Druck. Es fehlt einzig das krönende Tor.
Kevin Bua: Note 5 Kommt in der 59. Minute für Aldo Kalulu. Müsste eine Viertelstunde vor Schluss das 3:2 machen. Bereitet den Sieg dann mit einer Flanke vor.
Taulant Xhaka: Note 4,5 Kommt in der 66. Minute für Eder Balanta, der andeutete, dass es nicht weitergeht. Bringt die Energie für die Wende auf den Platz.
Samuele Campo: keine Note Wird in der 87. Minute für Albian Ajeti eingewechselt. Ein taktischer Wechsel und zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Martin Hansen: Note 3,5 Ersetzt kurzfristig Jonas Omlin, der sich beim Einwärmen verletzt. Die ersten zwei Schüsse aufs Tor landen im Netz. Sonst kaum gefordert.

Zur Verfügung gestellt

Aktuelle Nachrichten