Einzelkritik

Stark von vorne bis hinten: Die Noten zur Gala gegen St. Gallen

Beim 5:0-Auswärtssieg überzeugt der FC Basel auf ganzer Linie. Vier Spieler ragen in einem starken Kollektiv aber besonders heraus. Die Noten entnehmen Sie der Galerie.

Céline Feller
Drucken
Teilen
Valentin Stocker jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer.

Valentin Stocker jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer.

Freshfocus
Jonas Omlin: Note 5 Die 73. Minute wird ihm zum Verhängnis: Erst hext er doppelt, dann greift er sich sofort ans rechte Knie. Er muss raus mit Verdacht auf eine schwere Verletzung.
16 Bilder
Silvan Widmer: Note 5,5 Glänzt nicht nur mit seinem Solo vor dem 2:0, sondern auch mit seinem Laufpensum und Drang nach vorne über die ganze Dauer.
Eray Cömert: Note 5 Anfängliche Wackler, dann fängt er sich aber und ist immer am richtigen Ort.
Omar Alderete: Note 5 Hält gemeinsam mit Cömert die sonst so gefährliche Espen-Offensive im Damm.
Jasper van der Werff: Note 4,5 Erfüllt erneut die Aufgabe auf links. Dass ihm die Routine da fehlt, kann er nicht verbergen. Seine Fehlerchen bleiben folgenfrei.
Fabian Frei: Note 5,5 Drei Mal spielt er den letzten Pass vor dem Tor - drei Mal perfekt. Er ist wieder in überragender Form.
Taulant Xhaka: Note 5 Ein Spiel, wie es ihm gefällt: kampfbetont, intensiv, emotional. Behält Ruhe und Übersicht.
Valentin Stocker: Note 5,5 Er steht mit seiner Balleroberung am Ursprung des 1:0 und schliesslich auch am Ende des 4:0, als er trifft. Dazwischen gallig und unangenehm. Starke Darbietung des Captains.
Samuele Campo: Note 5 Ein Tor, ein Assist und ein paar Fehlpässe ergeben in der Summe eine gute Note.
Afimico Pululu: Note 4,5 Im Vergleich schwächer, weil er seine Grosschance nicht nutzt. Es ist aber ein gutes Zeichen, dass er oft nur mit Fouls zu stoppen ist.
Kemal Ademi: Note 5,5 Er trifft zum 1:0 und zum 3:0 und schnürt damit seinen zweiten Doppelpack für den FCB.
Djordje Nikolic: Note - Kommt für den verletzten Omlin in der 74. Minute. Undankbar, kalt ins Spiel zu kommen. Löst das souverän. Ist aber zu kurz im Einsatz für eine Note.
Ricky van Wolfswinkel: Note - Ersetzt Ademi in der 74. Minute. 15 Minuten reichen für den Assist zum 4:0 und den Treffer zum 5:0. Starkes Zeichen, dennoch ist er zu kurz im Einsatz für eine Note.
Tician Tushi: Note - Kommt in der 77. Minute für Pululu. In der kurzen Zeit zeigt er seine Schnelligkeit, gute Seitenverlagerungen und leitet das 4:0 ein. Eine Note gibt's dafür aber nicht.
Eric Ramires: Note - Kommt in der 84. Minute für Stocker und erhält dafür keine Note.
Elis Isufi: Note - Kommt in der 84. Minute für Alderete. Auch dafür gibt es keine Note.

Jonas Omlin: Note 5 Die 73. Minute wird ihm zum Verhängnis: Erst hext er doppelt, dann greift er sich sofort ans rechte Knie. Er muss raus mit Verdacht auf eine schwere Verletzung.

FC Basel