Cup Handball
Möhlin gewinnt in der Hauptrunde gegen Pratteln

Am vergangenen Dienstag stieg der TV Möhlin in den Schweizer Cup ein. Mit einem 22:27 Sieg gegen den Erstligisten TV Pratteln NS meisterten die höher klassierten Aargauer die Auftakthürde problemlos.

Michi Mahrer
Drucken
Teilen
Tin Tokic und Sandro Soder sind gegen Pratteln in der Defensive gefordert.

Tin Tokic und Sandro Soder sind gegen Pratteln in der Defensive gefordert.

Michi Mahrer

Die ersten Minuten waren sehr harzig, vorne war die Chancenauswertung schwach, hinten konnte einzig Schlussmann Jelovcan einige Bälle halten. In der 14. und 15. Minute konnte Buholzer gleich zweimal einen zugesprochenen 7 Meter verwerten. In der 20. Minute konnte Pratteln erneut ausgleichen (8:8), kurz darauf sogar für einige Sekunden die Führung übernehmen. Anschliessend läuft es für die Fricktaler endlich etwas runder, so konnte bis zur Halbzeit einen kleinen 11:15 Vorsprung erarbeitet werden.

Dieser Schwung konnte gut in die zweite Spielhälfte mitgenommen werden. Doch auch die Gastgeber starteten gut und konnten Möhlin hinten zu zahlreichen Fehler führen, wobei sie stets mit einem Treffer belohnt wurden. In der 50. Minute konnte Möhlins Defensive stehengelassen und ein schönes Tor aus 9 Meter geschossen werden (20:23), nach welchem Trainer Cordas ein Team-Timeout beanspruchte. Ab diesem Zeitpunkt kamen deutlich mehr Emotionen ins Spiel, auf der Tribüne wurde gerufen, besonders ein «Hopp Möhli!» war stets gut zu hören. Auf dem Spielfeld wurde ruppiger verteidigt und während Möhlin in Unterzahl spielen musste, wurden gleich zwei Spieler unter Manndeckung genommen, was die Möhliner zu viel Laufarbeit zwang.

Schlussendlich gewann Möhlin in der Hauptrunde mit 22:27 gegen den 1. Liga-Tabellenführer TV Pratteln NS mit nur 8 Mann. Vor allem in der zweiten Spielhälfte gab es durchaus auch attraktiven Handball zu sehen, in welchem auch Bamert und Trüssel Spielzeit bekamen.

Möhlin mit: Jelovcan (20/40), Bamert (1/3), Freitag (0), Buholzer (7), Doormann (3), Meier (1), Soder (2), Trüssel (1), Kaiser (4), Tokic (9).

Aktuelle Nachrichten