Volleyball

Keine Chance für die Traktoren gegen Näfels

Traktor kann den Sieg gegen Lindaren Volley Luzern vor einer Woche nicht bestätigen und verliert auswärts gegen Biogas Volley Näfels klar mit 3:0. Bereits in einer Woche folgt der erste Supergame Day mit einer Doppelrunde von Sm’Aesch Pfeffingen und Traktor Basel im Rankhof. Gegen TSV Jona Volleyball kann Traktor dann beweisen, ob das Team einen Schritt weitergekommen ist.

Drucken
Teilen
Traktor Basel verliert gegen Näfels mit 0:3.

Traktor Basel verliert gegen Näfels mit 0:3.

Broch

Nach dem überraschenden Heimsieg gegen den Supercup-Sieger Volley Luzern wurde Traktor Basel beim Gastspiel in Näfels auf den Boden der Realität zurückgeholt. Die Mannschaft von Trainer Daniel Rocamora ging gegen den bisherigen Tabellenletzten gleich mit 0:3-Sätzen (17:25, 13:25, 21:25) unter. Captain Samuel Ehrat war mit neun Punkten bester Punktesammler der Basler.

Biogas Volley Näfels – Traktor Basel 3:0

Sätze: 25:17 25:13 25:21, Kantonsschule Glarus, Schiedsrichter : Francisco Droguett, Michael Hutmacher

Traktor:

Passeur: Luca Widmer (1), Timo Simonett

Aussen: Bruno Jukic (6), Irina Mika (7) , Nathan Broch (1)

Diagonal: Piero Müller (6), Dario Schmid (2)

Mitte: Sämi Ehrat (9), Lorin Rehn, Nico Ramer

Libero: Etienne Hagenbuch, Lukas Hasler

Verletzt, nicht verfügbar: Marco Geiger, Eric Heller