Zahlen-Vergleich

FCB gegen YB: Der grosse Kampf um die Vorherrschaft im Schweizer Fussball

Am Samstag trifft der FC Basel auf den amtierenden Meister aus Bern. Die Young Boys konnten sich die letzten drei Saison mit dem Meistertitel schmücken und unterbrachen damit auch die Serie des FCB von acht Meisterschaften in Folge. Aber nicht nur deswegen ist diese Duell hochspannend.

Jakob Weber
Drucken
Teilen
Jean-Pierre Nsame (hier gegen Ricky van Wolfswinkel) erwies sich in den letzten Jahren als äusserst treffsicher gegen den FCB.

Jean-Pierre Nsame (hier gegen Ricky van Wolfswinkel) erwies sich in den letzten Jahren als äusserst treffsicher gegen den FCB.

Keystone

Ein elfjähriges Kind kennt in der Schweiz nur zwei Fussballmeister: FCB und YB. Die beiden aktuell stärksten Klubs sind dem Rest der Liga seit 2009 stetig weiter enteilt. Zunächst der FCB mit acht Meistertiteln in Serie und zahlreichen internationalen Sternstunden. Dann YB, dass vor drei Jahren aus dem Basler Windschatten gebraust ist und bisher nicht wieder eingeholt wurde.

Der Meister hat den Vorteil, dass er international spielt. Dort kassiert er Uefa-Prämien und steigert den Marktwert seiner Spieler. Ab dieser Saison hat in der Schweiz nur noch der Meister eine Chance auf die Teilnahme an der Champions League. Der Zweite, der Dritte und der Cupsieger spielen wenn überhaupt nur noch in der drittklassigen Conference League. Wie viel Geld es dort zu gewinnen gibt, hat die Uefa noch nicht verkündet. Doch es wird deutlich weniger sein und der Wettbewerb wird für die teilnehmenden Spieler auch deutlich weniger marktwertsteigernd sein wie die Champions League.

ch media

Das bedeutet, dass die Kluft zwischen dem Schweizer Meister und dem Rest der Liga in den nächsten Jahren noch grösser werden wird. Vor allem dann, wenn es ein Verein mehrmals in Folge schaffen sollte, den Titel zu holen und von den angesprochenen Vorteilen zu profitieren. Auch darum bläst der FCB in dieser Saison besonders vehement zum Angriff auf YB. Und die Berner sind bemüht, diesen zu parieren.

Die beiden besten Schweizer Teams im Vergleich:

Die letzten zehn Duelle FCB gegen YB

30.08.2020: FCB 1:2 YB (Schweizer Cup, Finale, 19/20) Im ersten Cup-Finale zwischen dem FC Basel und den Young Boys gehen die Basler noch in der ersten Halbzeit in Führung. Alderete bringt den Ball nach einer Ecke im Tor unter. Kurz nach der Halbzeit kann YB ausgleichen. Alles sieht nach einem Elfmeterschiessen aus. Dann kommt die 89. Minute. Spielmann versucht es noch einmal aus der Distanz. Nikolic steht völlig neben sich und greift ins Leere. Tor für YB und die Berner recken zum siebten Mal den Cup in die Lüfte. Es ist das letzte Spiel von Ex-FCB-Trainer Marcel Koller.
10 Bilder
11.07.2020: FCB 3:2 YB (Super League, 19/20) Vor lediglich 1000 Zuschauern im Joggeli zeigt der FCB eine starke Vorstellung. Auf die frühe Führung durch Samuele Campo folgen zwei Tore von Arthur Cabral. Bis zu 66. Minute führt Rotblau mit 3:0. Dann kommt YB zurück. Es folgen zwei Treffer für die Berner. Das Spiel gipfelt in einem Elfmeter in der aller letzten Minute der Nachspielzeit. Sulejmani läuft an, Jonas Omlin hält, der FCB gewinnt.
26.01.2020: YB 2:0 FCB (Super League, 19/20) Das bisher letzte Duell der beiden Mannschaften mit einem vollen Stadion. Basel hat in diesem Spiel wenig Chancen. Kurz vor der Pause kommt die verdiente Führung für YB durch Nsame. In der 78. Minute fiel folgerichtig die Entscheidung per Kopf nach einem Freistoss. Für den Aufreger des Spiels sorgt Omar Alderete, der Gelb-Rot sah, weil er nach einem Pfiff den Ball wegschoss. Er fehlte daraufhin im wichtigen Spiel gegen St. Gallen.
01.12.2019: FCB 3:0 YB (Super League, 19/20) Sechs Minuten dauert es bis zur Führung durch Cabral, nach 13 Minuten steht es schon 2:0. Alderete ist nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle. Es folgt ein spannender Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften mit zahlreichen Chancen. Bis kurz nach der Pause Edon Zhegrova zuschlägt, der schon das erste Tor vorbereitet hatte. Nach einem schönen Dribbling versenkt er den Ball Flach im langen Eck. Basel gewinnt und ist nur noch einen Punkt hinter Meister YB.
22.09.2019: YB 1:1 FCB (Super League, 19/20) Basel geht früh in Führung. Nach einer Flanke von Kevin Bua köpft Silvan Widmer nach fünf Minuten zur Führung. Im ersten Durchgang verpasst es der FCB zu erhöhen. Die zweite Halbzeit gehört den Bernern. Nach einer Stunde Spielzeit gleich Torjäger Nsame aus. Es bleibt beim 1:1 in einem emotional geführten Spiel mit vielen Fouls auf beiden Seiten.
12.05.2019: YB 3:1 FCB (Super League, 18/19) Am Muttertag findet das Spiel im Endspurt der Saison 18/19 statt. Wieder einmal geht der FCB früh in Führung. Fabian Frei versenkt einen Abpraller im Tor. Daraufhin gelingt dem FCB nicht mehr viel. Ein starker Omlin hält Rotblau lange im Spiel, muss am Ende aber drei Mal hinter sich greifen. Auch weil Carlos Zambrano in der 72. Minute mit Gelb-Rot vom Platz fliegt. Mit 3:1 Toren und 25:4 Schüssen gewinnt YB hochverdient.
17.03.2019: FCB 2:2 YB (Super League; 19/19) Nach einem Eigentor von Aebischer geht der FC Basel in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause nutzen die Berner in Form von Nsame ihre ersten beiden Chancen und führen plötzlich mit 2:1. Acht Minuten nach Wiederanpfiff gleicht Okafor aus. Spät im Spiel trifft YB noch einmal die Latte. Es bleibt aber beim verdienten 2:2 Unentschieden.
02.12.2018: FCB 1:3 YB (Super League, 18/19) Der beste Basler Torschütze Albian Ajeti bring den FCB zu Hause in der 16. Minute in Führung. Das zweite Tor hat er noch auf dem Fuss, bis die Young Boys in der zweiten Hälfte komplett Aufdrehen und den Baslern drei Tore einschenken. Eine bittere, aber verdiente Niederlage, auch weil die beiden Chancen von Ajeti die einzigen im ganzen Spiel bleiben.
23.09.2018: YB 7:1 FCB (Super League, 18/19) Wohl eines der denkwürdigsten Spiele in der jüngeren Geschichte des FCB, und das nicht im positiven Sinne. In der sechsten Runde der Super League treffen die beiden Teams aufeinander. Basel hat jetzt schon neun Punkte Rückstand. Statt diesen Rückstand aufzuholen gehen die Rotblauen mit 7:1 im Stade de Suisse unter. Es ist die dritthöchste Niederlage in der Geschichte des FC Basel. «Das ist dem FCB nicht würdig», lautet Fabian Freis Fazit nach dem Spiel. Er entschuldigt sich bei den Fans.
10.05.2018: FCB 5:1 YB (Super League, 18/18) Der FC Basel in Galaform gewinnt im Joggeli 5:1 gegen die Young Boys. Bereits nach zwei Minuten bringt ein Solo von Elyounoussi den FCB auf die Siegesstrasse. Zwei Mal Ajeti, Zuffi und Oberlin sorgen für die restlichen Tore. YB bleibt das komplette Spiel über ohne Chance. Sonderlich gestört haben wird das die Berner aber wohl nicht. Denn zu diesem Zeitpunkt stand schon fest, dass YB den FC Basel als Schweizer Meister ablösen wird.

30.08.2020: FCB 1:2 YB (Schweizer Cup, Finale, 19/20) Im ersten Cup-Finale zwischen dem FC Basel und den Young Boys gehen die Basler noch in der ersten Halbzeit in Führung. Alderete bringt den Ball nach einer Ecke im Tor unter. Kurz nach der Halbzeit kann YB ausgleichen. Alles sieht nach einem Elfmeterschiessen aus. Dann kommt die 89. Minute. Spielmann versucht es noch einmal aus der Distanz. Nikolic steht völlig neben sich und greift ins Leere. Tor für YB und die Berner recken zum siebten Mal den Cup in die Lüfte. Es ist das letzte Spiel von Ex-FCB-Trainer Marcel Koller.

freshfocus