Unihockey

Die Damen von Unihockey Basel Regio stehen im Viertelfinal-Playoff

Am Samstag schlossen die NLB-Damen von Unihockey Basel Regio mit einem Auswärtsspiel gegen UH Lejon Zäziwil die Regular Season ab. Das Team um Chefcoach Aarno Niemi beendet die Qualifikation auf Rang 7 und startet nun am Mittwoch in Rümlang in die Viertelfinal-Playoff-Serie gegen die zweitplatzierten Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.

Drucken
Teilen
Basel Regio trifft in den Play-Offs am die Hot Chilis Rümlang.

Basel Regio trifft in den Play-Offs am die Hot Chilis Rümlang.

Zur Verfügung gestellt

Das Heimtam begann druckvoll. Die Baslerinnen standen jedoch gut in der Defensive und erarbeiteten sich diverse Kontermöglichkeiten. Dies zahlte sich nach sieben Minuten aus. Nathalie Huber erzielte das 1:0 für Basel Regio. Weitere Torchancen im ersten Drittel blieben auf beiden Seiten ungenutzt.

Mitte zweites Drittel musste Basel Regio erstmals in Unterzahl spielen. Eine Chance für die Gastgeber, den Ausgleich zu erzielen. Das gute Boxplay der Baslerinnen mit viel Ballbesitz verhinderte dies aber. Kurz darauf hatte dann Basel Regio in Überzahl die Chance, ein weiteres Tor zu erzielen. Das Basler Powerplay blieb aber ebenfalls erfolglos. Wenige Minuten vor Schluss sorgte dann aber Schäfer für das 2:0 aus Basler Sicht.

Im letzten Drittel erzielte Locher kurz nach Spielaufnahme den Anschlusstreffer für die Bernerinnen. Keine zwei Minuten später schoss Sterchi den Ausgleichstreffer. Kurz darauf ging das Heimteam nach einem missglückten Freischlag der Baslerinnen durch einen Konter von Bieri sogar erstmals in Führung.

Die Baslerinnen kämpften zwar weiter, es wurden aber einfach zu wenig gute Torchancen kreiert. Dies rächte sich in der 51. Minute mit einem weiteren Treffer für Zäziwil durch Kormann. Innert lediglich zehn Minuten hatte sich ein Basler 2:0-Vorsprung in einen 2:4-Rückstand gewandelt.

Basel Regio spielte nun weiter mit zwei Linien. Rund eine Minute später erzielte Hettich auf Pass von Mistri doch noch den Anschlusstreffer. Das Spiel wurde also nochmals spannend. Fünf Minuten vor Schluss gab es eine weitere folgenlose Strafe gegen Basel. Das Anrennen der Baslerinnen in den verbleibenden Spielminuten erwies sich als vergeblich. Eine gute Leistung endete mit einer knappen 3:4-Niederlage. Weiter geht es diese Woche nun in den Playoffs.

Telegramm

UH Lejon Zäziwil - Unihockey Basel Regio 4:3 (0:1, 0:1, 4:1)

Sporthalle, Konolfingen. 54 Zuschauer. SR Chuard/Muntwiler.

Tore: 7. N. Huber (N. Stocker) 0:1. 37. S. Schäfer 0:2. 42. L. Locher (R. Badertscher) 1:2. 43. R.

Sterchi 2:2. 47. R. Bieri (L. Kormann) 3:2. 52. L. Kormann (S. Knörr) 4:2. 54. S. Hettich (L. Mistri) 4:3.

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil. 2 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.

Aufstellung: Hanna Sägesser (T), Corina Schüpbach, Sarai Stöckli (C), Karin Stebler, Ella Bröckelmann, Florence Koch, Luana Mistri, Sheila Kramer, Sara Schäfer, Stefanie Doppler, Gabriela Blank, Sina Hettich, Nadia Kramer, Nathalie Stocker, Melanie Gass, Rebecca Hermann, Natalie Huber, Irina Schlager.