Badraun zweimal auf dem Podest

BOB. Bei seinen Einsätzen im Europacup stand der Schlattinger Fabio Badraun in La Plagne zweimal auf dem Podest. Beim Rennen im kleinen Schlitten belegte er zusammen mit Pilot Gregor Baumann den dritten Rang. Einen Grundstein für diese Leistung legte das Team erneut bei den starken Starts.

Drucken
Teilen

BOB. Bei seinen Einsätzen im Europacup stand der Schlattinger Fabio Badraun in La Plagne zweimal auf dem Podest. Beim Rennen im kleinen Schlitten belegte er zusammen mit Pilot Gregor Baumann den dritten Rang. Einen Grundstein für diese Leistung legte das Team erneut bei den starken Starts. Auch beim Vierer-Rennen belegten Baumann, Blöchlinger, Chiozza und Badraun den dritten Rang, knapp hinter dem zweiten Schweizer Schlitten des Aargauers Martin Galliker.

Nach den Rennen fuhr Badraun über 650 Kilometer nach Igls, wo er mit Pilot Martin Sutter, Clemens Bracher vom Team Hefti und Kevin Mitterhuber vom Team Galliker die Juniorenweltmeisterschaft bestreitet. In internen Ausscheidungen gelang es Badraun, dass er auch im 2er-Schlitten für Schub sorgen darf. Dieses Rennen ist am kommenden Samstag, das 4erRennen einen Tag später.

Bei den Frauen verlor Andrea Bitzer (Wigoltingen) die Ausscheidung für den 2er-Bob knapp und ist in Igls nur Ersatz. (jh/b)

Aktuelle Nachrichten