Bacsinszky zuerst gegen Cornet

Drucken
Teilen

Tennis Das Schweizer Fedcup-Team strebt in Genf gegen Frankreich mit Timea Bacsinszky und Belinda Bencic in den ersten beiden Einzeln heute den Einzug in den Halbfinal an. Bencic bekam dabei den Zuschlag vor Viktorija Golubic, obwohl sie als Nummer 81 der Welt 18 Positionen hinter Golubic klassiert ist. Den Auftakt macht heute um 14 Uhr die un­bestrittene Teamleaderin und Nummer 16 der Weltrangliste Bacsinszky gegen die französische Nummer zwei Alizé Cornet, die zurzeit an Position 43 der Weltrangliste klassiert ist. Die vergangenen drei Begegnungen gegen Cornet verlor die Schweizerin allesamt. Das zweite Einzel von heute tragen Bencic und die Weltnummer 31 Kristina Mladenovic aus. Die Französin führt im Head-to-Head gegen Bencic mit 2:1, wobei alle drei bisherigen Partien über drei Sätze gingen.

Es geht in Genf um viel. Die Begegnung zwischen den beiden Nachbarn ist so etwas wie ein vorweggenommener Halbfinal. Der Sieger trifft am 22. und 23. April auf die Niederlande oder Weissrussland. (sda)

Aktuelle Nachrichten