Bachs Vermächtnis

ZÜRICH/ROMANSHORN. Die 30. Glarisegger Chorkonzerte führen Bachs berühmte Messe in h-Moll auf. Sie ist auch für erfahrene Chöre wie den Glarisegger Chor eine Herausforderung. Bachs einzige vollständige Messe, nur selten aufgeführt, stellt eine Art geistiges Vermächtnis dar.

Drucken
Teilen
Rahel Wohlgensinger, Simon Engeli. (Bild: Hanspeter Schiess)

Rahel Wohlgensinger, Simon Engeli. (Bild: Hanspeter Schiess)

ZÜRICH/ROMANSHORN. Die 30. Glarisegger Chorkonzerte führen Bachs berühmte Messe in h-Moll auf. Sie ist auch für erfahrene Chöre wie den Glarisegger Chor eine Herausforderung. Bachs einzige vollständige Messe, nur selten aufgeführt, stellt eine Art geistiges Vermächtnis dar. Bach fasste in ihr seine vokale und instrumentale Kunst zu einer gewaltigen Ton-Architektur zusammen. Mit 24 Chören, Arien und Duetten bietet die h-Moll-Messe eine Fülle an Kunstfertigkeiten, wie man sie auch in Beethovens «Missa solemnis» findet.

Mi, 27.3., 19.30, Fraumünster Do, 28.3., 19.00, evang. Kirche

Trio zu viert

FRAUENFELD. Das Peter Schärli Trio (mit Peter Schärli, Trompete, Thomas Dürst, Bass, Hans-Peter Pfammatter, Piano) spielt bei jazz:now, verstärkt durch Glenn Ferris an der Posaune.

Mi, 27.3., 20.15, Eisenwerk

Spitzbuben-Poet

KREUZLINGEN. Stephan Sulkes aktuelles Programm setzt sich aus alten Hits und neuen Songs zusammen, in denen der «Spitzbuben-Poet» die bekannten musikalischen Zutaten mit Leichtigkeit und mit Sinn und Sinnlichkeit mixt. Darauf – und oft dagegen – setzt er wundervolle Texte.

Mi, 27.3., 20.00

Ein Tyrann lernt laufen

FRAUENFELD. Claudia Schreibers verschmitzte Geschichte vom Sultan und seinem widerwilligen Diener «Kotzbrocken» erzählt vom gemeinsamen Streiten, Grenzen-Sprengen, Sich-Versöhnen und davon, wie man dabei einen neuen Freund gewinnt. Im Puppentheater «Sultan und Kotzbrocken» spielen Rahel Wohlgensinger und Simon Engeli für Kinder ab 5 Jahren (TZ vom 15.3.).

Mi, 27.3., 15.00, So, 21.4., 11.00, Mi, 24.4., 15.00, Theaterwerkstatt

Balkanmusik aus Florenz

ARBON. Italienisches Temperament, virtuose Leidenschaft, tolle Melodien und pulsierende Rhythmen – all dies verkörpert das Baro Drom Orkestar. Die vier Männer aus Florenz nehmen uns mit auf eine musikalische Reise: mit rumänischen Hora, ungarischen Csárdás, Gipsy-Jazz, Musik aus dem Balkan und dem Mittelmeerraum, mit Klezmer und Melodien aus der Türkei und Armenien.

Do, 28.3., 20.30, Kulturcinema

Blues hoch zwei

MÜNCHWILEN/DIESSENHOFEN.

Qual der Wahl zwischen der Mojo Blues Band mit Chicago Blues, R 'n' B, Boogie, Rock – und Mat Callahan und Yvonne Moore mit Funk, Soul und Blues.

Do, 28.3., 20.30, Dance-Inn Do, 28.3., 20.00, Löwen

Österliche Besinnung

BERG. Das Ensemble Arcus Coelestis lädt am Karfreitag zu einer ökumenischen Passionsbesinnung mit geistlicher Musik ein. Die Liturgien von Hanspeter Herzog und Jacob Chanikuzhy umrahmen Musikwerke von Stölzel und Stadella über Pergolesi und Händel bis Mendelssohn.

Fr, 29.3., 19.00, evang. Kirche

Aktuelle Nachrichten