Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Automobil

Bottas fleissigster und schnellster Testfahrer

Valtteri Bottas war am zweiten Tag der Formel-1-Testfahrten in Bahrain der auffälligste Fahrer. Im Mercedes war der Finne nicht nur der Fleissigste, sondern auch der Schnellste. Bottas fuhr wie sein Teamkollege Lewis Hamilton am Vortag Bestzeit und war dabei 0,078 Sekunden schneller als der Brite am Dienstag. Ähnlich eifrig Runden drehte Sauber-Pilot Pascal Wehrlein. Doch hatte der Deutsche weniger Erfolg: Am Ende des zweiten Testtages belegte er nur den 11. Platz.

Formel 1

Sakhir (BRN). Formel-1-Testfahrten. 2. Tag: 1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:31,280 (143 Runden). 2. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,294 zurück (64). 3. Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso, 0,604 (68). 4. Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren, 0,828 (82). 5. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 0,840 (87). Ferner: 11. Pascal Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari, 3,182 (91). – 12 Fahrer im Training.

NBA

Playoff. Achtelfinals (best of 7). Eastern Conference: Boston Celtics (1. der Qualifikation) – Chicago Bulls (8.) 97:111; Stand 0:2. Toronto Raptors (3.) – Milwaukee Bucks (6.) 106:100; 1:1. – Western Conference: Los Angeles Clippers (4.) – Utah Jazz (5.) 99:91; 1:1.

European Masters

St. Gallen. Männer. 1. Runde: Schweden (Niklas Edin) – Norwegen 1 (Steffen Walstad) 3:1. USA (Heath McCormick) – Norwegen 2 (Thomas Ulsrud) 7:6. Schottland 2 (Tom Brewster) – Schottland 3 (David Murdoch) 8:2. Schweiz (Marc Pfister) – Schottland 1 (Kyle Smith) 4:5. 2. Runde: Schweden – Norwegen 2 7:6. Norwegen 1 – USA 4:6. Schottland 1 – Schottland 3 7:5. Schottland 2 – Schweiz 5:3. – Tabelle (nach 2 von 7 Runden): 1. Schottland 1, Schottland 2, Schweden und USA 2/2. 5. Norwegen 1, Norwegen 2, Schottland 3 und Schweiz 2/0.

Frauen. 1. Runde: Deutschland (Andrea Schöpp) – Schottland (Hannah Fleming) 4:6. Schweiz 1 (Melanie Barbezat) – Tschechien (Anna Kubeskova) 5:7. Schweiz 2 (Alina Pätz) – Kanada (Karla Thompson) 5:4. – Tabelle (nach 1 von 5 Runden): 1. Schottland, Schweiz 2 und Tschechien 1/1. 4. Deutschland, Kanada und Schweiz 1 1/0.

Schommer für Langenthal

Der NLB-Meister Langenthal hat sich für die nächste Saison die Dienste von Patrick Schommer gesichert. Der 27-jährige Stürmer sammelte schon reichlich NLA-Erfahrung bei diversen Clubs, unter anderen bei den ZSC Lions und Davos. In der abgelaufenen Saison spielte Schommer mit Martigny in der NLB und erzielte in 46 Spielen 24 Skorerpunkte.

San Jose mit Kantersieg zum Ausgleich

Dem Herisauer Timo Meier gelang im NHL-Playoff mit den San Jose Sharks gegen die Edmonton Oilers mit einem 7:0-Kantersieg der Ausgleich zum 2:2. Doppeltorschütze Joe Pavelski brachte die San Jose Sharks bereits nach 15 Sekunden in Front. Ein schnellerer Treffer gelang der Franchise aus Kalifornien im Playoff noch nie. Zweiter Matchwinner für San Jose war Torhüter Martin Jones, der alle 23 Schüsse parierte. Der Ostschweizer Stürmer Timo Meier erhielt knapp 13 Minuten Einsatzzeit und verzeichnete eine ausgeglichene Bilanz.

Titelverteidiger wieder ohne Mark Streit

Die Pittsburgh Penguins ver­passten im NHL-Playoff den schnellstmöglichen Viertelfinaleinzug gegen die Columbus Blue Jackets durch eine 4:5-Auswärtsniederlage. Mark Streit war wiederum überzählig und musste mitansehen, wie sich sein Team in den ersten 25 Minuten eine 0:3-Hypothek einhandelte. Die nächste Gelegenheit zum Viertelfinaleinzug bietet sich dem Titelhalter in der Nacht auf morgen.

NHL

Playoff (best of 7). Achtelfinals. Eastern Conference: Columbus Blue Jackets (3. der Qualifikation) – Pittsburgh (2./ohne Streit/überzählig) 5:4; Stand 1:3. New York Rangers (5.) – Montreal Canadiens (4.) 2:1; Stand 2:2. – Western Conference: San Jose (6./mit Meier) – Edmonton Oilers (4.) 7:0; 2:2.

Starkovs erneut Nationaltrainer Lettlands

Lettland, Gruppengegner der Schweiz in der laufenden WM-Qualifikation, hat einen neuen, alten Nationaltrainer. Aleksandrs Starkovs übernimmt zum dritten Mal die Geschicke des baltischen Fussball-Nationalteams. Der 61-jährige soll die Letten in der laufenden Qualifikation für die WM 2018 in Russland betreuen und auch auf dem Weg zur EM 2020 begleiten. Starkovs tritt die Nachfolge von Marians Pahars an, der im März nach einer 0:5-Niederlage in einem Testspiel zurückgetreten war.

Champions League

Viertelfinals. Rückspiele:

FC Barcelona – Juventus Turin0:0 (0:0)

Hinspiel: 0:3

Monaco– Dortmund 3:1 (2:0)

Hinspiel: 3:2

Monaco – Borussia Dortmund 3:1 (2:0)

16 000 Zuschauer – Sr. Skomina (SVN).

Tore: 3. Mbappé (Mendy) 1:0. 17. Falcao (Lemar) 2:0. 48. Reus (Dembélé) 2:1. 81. Germain (Lemar) 3:1.

Monaco: Subasic; Touré, Glik, Jemerson, Mendy; Silva (90. Raggi), Moutinho, Bakayoko, Lemar; Mbappé (81. Germain), Falcao (67. Dirar).

Dortmund: Bürki; Piszczek, Sokratis, Ginter, Guerreiro (72. Pulisic); Durm (27. Dembélé), Kagawa, Sahin (46. Schmelzer), Reus; Aubameyang.

Bemerkungen: Monaco ohne Fabinho (gesperrt), Boschilia, Carrillo, Nguinda Ndiffon (alle verletzt) und Sidibé (krank). Borussia Dortmund ohne Schürrle, Bartra, Rode, Larsen (alle verletzt), Götze und Mor (beide krank). 14. Sahin schiesst Freistoss an den Innenpfosten. Keine Verwarnungen.

Barcelona – Juventus Turin 0:0 (0:0)

96 290 Zuschauer – Sr. Kuipers (NED)

Barcelona: ter Stegen; Roberto (78. Mascherano), Piqué, Umtiti, Alba; Rakitic (58. Paco), Busquets, Iniesta; Messi, Suarez, Neymar.

Juventus Turin: Buffon; Alves, Bonucci, Chiellini, Alex Sandro; Khedira, Pjanic; Cuadrado (84. Lemina), Dybala (75. Barzagli), Mandzukic; Higuain (88. Asamoah).

Bemerkungen: Barcelona ohne Rafinha, Aleix Vidal, Arda Turan und Mathieu (alle verletzt). Juventus Turin ohne Pjaca und Kean (beide verletzt). Lichtsteiner bei Juventus Ersatz. Verwarnungen: 41. Iniesta (Foul), 44. Neymar (Foul), 57. Chiellini (Foul), 64. Khedira (Foul/für nächstes Spiel gesperrt).

Europa League

Viertelfinals. Rückspiele

Heute spielen:Hinspiel

21.05 Schalke – Ajax Amsterdam 0:2

21.05 Manchester United – Anderlecht1:1

21.05 Genk (BEL) – Celta Vigo 2:3

21.05 Besiktas Istanbul – Lyon 1:2

NLA

Abstiegsrunde:

RTV Basel – St. Otmar29:28 (13:12)

1. GC Amicitia * 28 10 4 14 756:757 24

2. St. Otmar * 28 11 1 16 760:806 23

3. Gossau 28 8 2 18 743:806 18

4. RTV Basel 28 7 3 18 699:806 17

* = Ligaerhalt

Basel – St. Otmar 29:28 (13:12)

450 Zuschauer – Sr. Buache/Meyer.

Strafen: je 4-mal 2 Minuten plus rote Karte (Kindler/60./nach Spielschluss) gegen St. Otmar.

Basel: Ullrich/Stauber (ab 41.); Hylken (3), Berger (1), Goepfert (2), Hofstetter, Gerbl (2), Cvijetic, Basler (1), Kozina (9), Dannmeyer, Wittlin (4), Jurca (6/4), Schröder (1).

St. Otmar: Kindler/Shejbal (für einen Penalty (39.) und ab 52.); Hörler (2), Gasser (3), Gwerder (2), Geisser (2), Rauch, Jurilj (7), Wetzel (1), Kaiser (3/3), Milovic (8).

Bemerkungen: RTV ohne Stamenov (krank), Ebi (verletzt) und Ahmetasevic (gesperrt), St. Otmar ohne Cemas, Zdrahala und Banic (alle verletzt). – Verhältnis verschossener Penaltys 0:1. – Partie begann mit 15-minütiger Verspätung, weil Schiedsrichter Meyer im Stau stand.

Nationalmannschaft

EM-Qualifikation. Donnerstag, 4. Mai (in Biel): Schweiz – Portugal. – Sonntag, 7. Mai (in Loule): Portugal – Schweiz.

Das Schweizer Kader. Goalies: Nikola Portner (Montpellier/55 Länderspiele/1 Tor), Simon Kindle (Kadetten Schaffhausen/9/0). – Feldspieler: Jonas Dähler (Wacker Thun/52/94), Ron Delhees (Kadetten Schaffhausen/10/14), Dimitrij Küttel (Kadetten Schaffhausen/26/63), Marvin Lier (Pfadi Winterthur/29/52), Manuel Liniger (Kadetten Schaffhausen/212/901), Zoran Markovic (Kadetten Schaffhausen, 12/23), Luka Maros (Kadetten Schaffhausen/19/37), Lucas Meister (Kadetten Schaffhausen/16/50), Samuel Röthlisberger (BSV Bern Muri/11/1), Lenny Rubin (Wacker Thun/2/15), Andy Schmid (Rhein-Neckar/161/719), Roman Sidorowicz (Pfadi Winterthur/36/85), Michal Svajlen (Pfadi Winterthur/71/103), Cédrie Tynowski (Pfadi Winterthur/11/21), Pascal Vernier (Pfadi Winterthur/20/18), Lukas von Deschwanden (Wacker Thun/42/135).

World Tour

81. Flèche Wallonne (BEL). Binche–Huy (204,5 km): 1. Alejandro Valverde (ESP) 5:15:37. 2. Daniel Martin (IRL) 0:01 zurück. 3. Dylan Teuns (BEL). 4. Henao (COL). 5. Albasini (SUI). 6. Barguil (FRA). 7. Kwiatkowski (POL). 8. Molard (FRA). 9. Gaudu (FRA). 10. Ulissi (ITA), alle gleiche Zeit. Ferner: 13. Bardet (FRA) 0:08. 27. Frank (SUI) 0:29. 62. Dillier (SUI) 1:21. 96. Schär (SUI) 2:31.

Serena Williams deutete Schwangerschaft an

Serena Williams erwartet wohl ein Kind. Die 35-jährige Amerikanerin deutete auf dem sozialen Netzwerk Snapchat an, dass sie schwanger ist. Williams veröffentlichte gestern ein Bild von ihr mit einem sichtlich gewölbten Bauch und schrieb darunter: «20 Wochen». Kurz darauf löschte sie den Beitrag wieder, auf Medienanfragen reagierten sie und ihr Management bislang nicht.

Turniere im Ausland

Monte Carlo. ATP-Masters-Turnier (4 273 775 Euro/Sand). Einzel. 2. Runde: Wawrinka (SUI/3) s. Vesely (CZE) 6:2, 4:6, 6:2. Murray (GBR/1) s. Muller (LUX) 7:5, 7:5. Nadal (ESP/4) s. Edmund (GBR) 6:0, 5:7, 6:3. Cilic (CRO/5) s. Chardy (FRA) 6:3, 6:0. Berdych (CZE/9) s. Haas (GER) 3:6, 6:1, 6:4. Pouille (FRA/11) s. Lorenzi (ITA) 6:2, 6:4. Schwartzman (ARG) s. Bautista Agut (ESP/12) 6:3, 7:6 (7:3). Carreno-Busta (ESP/13) s. Chatschanow (RUS) 6:4, 6:4. Zverev (GER/14) s. Lopez (ESP) 6:0, 6:4.

EM

Cluj-Napoca. Männer. Qualifikation. Mehrkampf: 1. Oleg Wernjajew (UKR) 85,966 Punkte. 2. Artur Dalalojan (RUS) 85,198. 3. James Hall (GBR) 84,473. 4. Hegi (SUI) 84,297 (Boden 13,333, Pauschenpferd 14,633, Ringe 13,166, Sprung 14,233, Barren 14,466, Reck 14,466). Ferner: 7. Yusof (SUI) 82,482 (13,700, 13,900, 13,433, 14,516, 14,500, 12,433). – Hegi und Yusof im Final. – Geräte. Boden: 1. Rayderley Miguel Zapata (ESP) 14,800. Ferner: 11. Brägger (SUI) 14,233. – Pauschenpferd: 1. Krisztian Berki (HUN) 15,100. Ferner: 5. Hegi 14,633. – Ringe: 1. Eleftherios Petrounias (GRE) 15,366. – Sprung: 1. Marian Dragulescu (ROU) 14,666 (14,533/14,800). Ferner: 12. Gischard (SUI) 14,166 (14,133/14,200). – Barren: 1. Marcel Nguyen (GER) 15,166. Ferner: 6. Yusof 14,500. 9. Hegi 14,466. – Hegi aufgrund der Regel, dass nur zwei Athleten pro Nation in einem Final antreten dürfen im Final. – Reck: 1. Hegi 14,466. 5. Brägger 14,166. 8. Serhani (SUI) 13,791. – Serhani aufgrund der Regel, dass nur zwei Athleten pro Nation in einem Final antreten dürfen, ausgeschieden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.