Automobil

Drucken
Teilen

Formel 1

Monte Carlo. Grand Prix von Monaco. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:13,425 (163,611 km/h). 2. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,196 zurück. 3. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,346. 4. Bottas (FIN), Mercedes, 0,366. 5. Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,429. 6. Kwjat (RUS), Toro Rosso-Renault, 0,686. 7. Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,739. 8. Perez (MEX), Force India-Mercedes, 0,776. 9. Sainz (ESP), Toro Rosso-Renault, 0,908. 10. Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 1,000. Ferner: 18. Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari, 2,833. Ohne Zeit: Hülkenberg (GER), Renault; Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari.

Zweiter Teil: 1. Vettel 1:12,720 (165,198 km/h). 2. Ricciardo 0,487. 3. Räikkönen 0,563. 4. Kwjat 0,611. 5. Sainz 0,680. 6. Verstappen 0,766. 7. Perez 1,079. 8. Hamilton 1,153. 9. Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 1,170. 10. Bottas 1,182. 11. Vandoorne 1,226. 12. Button 1,261. 13. Massa 1,283. 14. Grosjean 1,302. 15. Ocon 1,373. 16. Stroll 1,754. 17. Hülkenberg 2,150. 18. Palmer 2,896. 19. Ericsson 2,971. 20. Wehrlein 2,975.

NBA

Playoff (best of 7). Halbfinals (Conference-Finals). Eastern Conference: Cleveland Cavaliers (2. der Qualifikation) – Boston Celtics (1.) 112:99; Stand 3:1.

Thoresen in die Heimat

Der norwegische Internationale Patrick Thoresen, zuletzt in Diensten der ZSC Lions, kehrt zu seinem Stammclub Storhamar zurück. Der 33-jährige Flügelstürmer, der auch an der WM in Paris im Einsatz stand, unterzeichnete einen für die kommende Saison gültigen Vertrag.

Sanguinetti verlässt Kloten

Der HC Lugano komplettierte sein Ausländerkontingent für die kommende Saison mit dem Amerikaner Bobby Sanguinetti. Der 29-jährige Offensiv-Verteidiger spielte vergangene Saison für Kloten, für das er in 44 Spielen 29 Skorerpunkte verbuchte.

NHL

Playoff (best of 7). Halbfinals (Conference-Finals). Eastern Conference: Ottawa Senators (6. der Qualifikation) – Pittsburgh Penguins (2./mit Streit) 2:1; Stand 3:3.

AHL

Playoff (best of 7). Western Conference. 3. Runde: Grand Rapids Griffins (2. Qualifikation) – San Jose Barracuda (3./mit Meier, Müller und Rod) 4:2; Stand 2:1. – Eastern Conference. 3. Runde: Syracuse Crunch (6./mit Vermin) – Providence Bruins (4.) 5:4; 2:1.

Vaduz zum 45. Mal Cupsieger

Der FC Vaduz hat zum 45. Mal den Liechtensteiner Cup gewonnen. Der Tabellenletzte der Super League ohne realistische Chancen auf den Ligaerhalt setzte sich im Final gegen den Erstliga-Club Eschen/Mauren 5:1 durch. Von den vergangenen 20 Cupfinals hat Vaduz 19 für sich entschieden. 2012 scheiterte das Team aus der Hauptstadt im Penaltyschiessen an Eschen/Mauren.

Schweizer Cup

Final in Genf:

Basel – Sion3:0 (0:0)

Basel – Sion 3:0 (0:0)

Stade de Genève, Genf – 26 500 Zuschauer. – Sr. Klossner.

Tore: 47. Delgado (Doumbia) 1:0. 62. Traoré (Steffen) 2:0. 89. Lang (Janko) 3:0.

Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Akanji, Traoré; Xhaka, Zuffi (93. Fransson); Elyounoussi, Delgado (80. Serey Die), Steffen; Doumbia (88. Janko).

Sion: Mitrjuschkin; Lüchinger, Zverotic, Ziegler, Pa Modou (63. Carlitos); Karlen (70. Bia), Salatic, Constant; Akolo (79. Léo), Konaté, Adao.

Bemerkungen: Basel ohne Bua (verletzt), Sion ohne Mveng (verletzt). – Verwarnungen: 37. Salatic. 44. Doumbia. 77. Lang. 79. Xhaka. 95. Lüchinger (alle Foul).

2. Liga interregional

Gruppe 6: Winkeln – Uster 0:3. – Tabelle: 1. Kosova Zürich 22/49 (66:34). 2. Freienbach 22/48 (64:35). 3. Kreuzlingen 23/47 (58:36). 4. Linth 22/44 (63:29). 5. Frauenfeld 22/32 (46:44). 6. Uzwil 22/31 (43:37). 7. Chur 22/30 (36:43). 8. Wil II 22/29 (45:44). 9. Rüti 22/29 (47:51). 10. Winkeln St. Gallen 23/27 (46:61). 11. Schaffhausen II 22/24 (30:49). 12. Uster 23/20 (32:50). 13. Sirnach 23/16 (28:47). 14. St. Margrethen 22/14 (23:67).

Frauen

NLA-Finalrunde. 4. Spieltag: Lugano – Luzern 0:1. – Tabelle: 1. Neunkirch 3/52. 2. Zürich 3/50. 3. Basel 3/40. 5. Luzern 4/32. 5. Young Boys 3/31. 6. Lugano 4/30.

Auf-/Abstiegsrunde NLA/NLB. 4. Spieltag: Derendingen – Worb 0:1. Aarau -Yverdon 0:0. Grasshoppers – Staad 1:0. – Rangliste (je 4 Spiele): 1. Grasshoppers 12. 2. Yverdon 8. 3. Aarau 7. 4. Worb 4. 5. Staad 1 (3:7). 6. Derendingen 1 (2:7). – Grasshoppers sichert sich eine Runde vor Schluss den Ligaerhalt; Staad und Derendingen steigen ab; Worb verbleibt in der NLB.

FIFA Youth Cup

Zürich. Nachwuchsturnier. Final: Lyon – Anderlecht 1:0. – Um Platz 3: Grasshoppers – FC Zürich 0:1. – Um Platz 9: St. Gallen – Blue Stars 4:0. – Spiele Gruppe B: Zürich – Benfica Lissabon 1:0. St. Gallen – Anderlecht 1:0. Benfica Lissabon – Mainz 3:2. Zürich – St. Gallen 2:1. Anderlecht – Mainz 2:0. Benfica Lissabon – St. Gallen 2:0. Zürich – Anderlecht 0:3. Mainz – St. Gallen 2:1. Benfica Lissabon – Anderlecht 0:1. FC Zürich – Mainz 1:0. – Tabelle (je 4 Spiele): 1. Anderlecht 9 (6:1). 2. Zürich 9 (4:4). 3. Benfica Lissabon 6. 4. Mainz 3 (4:7). 5. St. Gallen (3:6).

Suarez mit Muskelzerrung

Barcelonas Stürmer Luis Suarez muss rund 15 Tage pausieren. Der 30-jährige Uruguayer zog sich im Training eine Muskelzerrung im rechten Oberschenkel zu. Am Samstag im Cupfinal gegen Deportivo Alaves wäre Suarez nach seiner roten Karte aus dem Halbfinal gegen Atletico Madrid ohnehin gesperrt gewesen.

Europa League

Final in Stockholm:

Ajax Amsterdam – Manchester U. 0:2 (0:1)

Manchester United für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

Ajax Amsterdam – Manchester U. 0:2 (0:1)

Solna/Stockholm – 46 961 Zuschauer – Sr. Skomina (SLO).

Tore: 18. Pogba 0:1. 48. Mchitarjan 0:2.

Ajax Amsterdam: Onana; Veltman, Sanchez, De Ligt, Riedewald (82. De Jong); Klaassen, Schöne (70. Van de Beek), Ziyech; Traoré, Dolberg (62. Neres), Younes.

Manchester United: Romero; Valencia, Smalling, Blind, Darmian; Herrera; Fellaini, Pogba, Mata (90. Rooney), Mchitarjan (74. Lingard); Rashford (84. Martial).

Bemerkungen: Ajax Amsterdam ohne Viergever (gesperrt) und Sinkgraven (verletzt). Manchester United ohne Bailly (gesperrt), Ibrahimovic, Shaw, Rojo und Young (alle verletzt). – Verwarnungen: 31. Mchitarjan. 52. Fellaini. 58. Veltman. 64. Younes. 77. Mata (alle Foul). 77. Riedewald (Unsportlichkeit).

Deutschland

Bundesliga. Auf-/Abstiegsbarrage 1./2. Liga. Hinspiel: Wolfsburg – Braunschweig 1:0. – Tor: 35. Gomez (Handspenalty) 1:0. – 29 100 Zuschauer. – Bemerkungen: Wolfsburg ohne Rodriguez (verletzt) und Benaglio (Ersatz), Braunschweig mit Decarli, ohne Khelifi (Ersatz). – Rückspiel am Montag.

Österreich

Bundesliga. 35. Runde: Austria Wien – Salzburg 2:3. Sturm Graz – Admira Wacker Mödling 2:1. Altach – Ried 0:2. Mattersburg – Rapid Wien 1:3. St. Pölten – Wolfsberg 1:1. – Tabellenspitze: 1. Salzburg 35/78 (73:24). 2. Austria Wien 35/60 (66:49). 3. Sturm Graz 35/60 (55:38). 4. Altach 35/53 (46:48). 5. Admira Wacker Mödling 35/46 (35:49). 6. Rapid Wien 35/43 (50:41).

Meetings im Inland

Langenthal. Männer. 600 m: 1. David Schöpfer (STV Sempach) 1:19,41. 2. Diego Menzi (KTV Bütschwil) 1:19,71. – 300 m Hürden: 1. Kariem Hussein (LC Zürich) 34,87 (Schweizer Bestleistung). 2. Alain-Hervé Mfomkpa (Lausanne-Sports) 35,45. 3. Dany Brand (LC Zürich) 35,75.

Frauen. 100 m (Rückenwind 2,6 Meter pro Sekunde): 1. Sarah Atcho (Lausanne-Sports) 11,23. 2. Salomé Kora (LC Brühl) 11,27. – 300 m: 1. Lea Sprunger (COVA Nyon) 35,70 (Schweizer Bestleistung).

Kreuzlingen. Männer. 110 m Hürden: 1. Brahian Peña (Amriswil-Athletics) 14,16. – Frauen. 300 m: 1. Yasmin Giger (Amriswil-Athletics) 38,53.

Weltcup

Lohja (FIN). Sprint. Männer (3,9km/50m Steigung/24 Posten): 1. Yannick Michiels (BEL) 12: 28. 2. Matthias Kyburz (SUI) 0:02 zurück. 3. Emil Svensk (SWE) 0:21. Ferner die weiteren Schweizer: 14. Howald 0:46. 15. Daniel Hubmann 0:48. 20. Martin Hubmann 0:53. 31. Meier 1:09.

Frauen (3,4/45/22): 1. Maja Alm (DEN) 12:18. 2. Tove Alexandersson (SWE) 0:10 zurück. 3. Lina Strand (SWE) 0:25. Ferner die Schweizerinnen: 5. Hauswirth 0:29. 14. Roos 0:49.

Turku (FIN). Sprint-Staffel: 1. Schweden 53:15. 2. Schweiz (Hauswirth, Howald, Martin Hubmann, Roos) 0:13 zurück.

100. Giro d’Italia

17. Etappe. Tirano–Canazei (219 km): 1. Pierre Rolland (FRA) 5:42:56. 2. Rui Costa (POR) 0:24 zurück. 3. Gorka Izagirre (ESP), glieche Zeit. Ferner: 37. Dumoulin (NED) 7:54. 40. Nibali (ITA). 42. Quintana (COL), beide gleiche Zeit.

18. Etappe. Moena–St. Ulrich (137 km): 1. Tejay Van Garderen (USA) 3:54:04. 2. Mikel Landa (ESP), gleiche Zeit. 3. Thibaut Pinot (FRA) 0:08. Ferner: 9. Dumoulin 1:06. 10. Quintana. 11. Nibali, beide gleiche Zeit.

Gesamtklassement: 1. Dumoulin 80:00:48. 2. Quintana 0:31. 3. Nibali 1:12. 4. Pinot 1:36. 5. Sakarin (RUS) 1:58. Ferner: 17. Reichenbach (SUI) 25:26.

Turniere im Ausland

Hamburg. Fünfsterne-CSI (1,55 m/Dotierung 118 000 Euro): 1. Denis Lynch (IRL), Echo, 0/40,21. 2. Lauren Hogh (USA), Ohlala, 0/40,70. 3. Sanne Thijssen (NED), Con Quidam, 0/41,85. 4. Martin Fuchs (SUI), Clooney, 0/42,95.

Rom. Fünfsterne-CSI. Zweiphasen-Springen: 1. Paolo Paini (ITA), Clodia, 0/72,24. 2. Jane Richard Philips (SUI), Izmir van de Baeyenne, 0/73,96. 3. Francesca Ciriesi (ITA), Alina, 0/74,08. Ferner: 5. Schwizer (SUI), Belcanto, 0/74,60. 10. Liebherr (SUI), Companiero, 0/80,29.

Feste an Auffahrt

Riehen. Baselstädtisches Schwingfest (127 Schwinger, 3400 Zuschauer). Schlussgang: Nick Alpiger (Staufen) bezwingt Bruno Gisler (Rumisberg) in der 11. Minute mit einem Konter und Nachdrücken am Boden.

Meilen. Pfannenstiel-Schwinget (59 Schwinger, 1300 Zuschauer). Schlussgang: Adrian Steinauer (Willerzell) bezwingt Reto Nötzli (Pfäffikon) nach 3:47 Minuten mit Überdrücken am Boden.

Escholzmatt. Schybi-Schwinget (88 Schwinger, 1100 Zuschauer). Schlussgang: Joel Wicki (Sörenberg) bezwingt Jonas Brun (Entlebuch) nach 3:44 mit innerem Haken.

Geneva Open

Genf. ATP-Turnier (540 310 Euro/Sand). Einzel. 2. Runde: Wawrinka (SUI/1) s. Dutra Silva (BRA) 5:2, w. o. Kusnezow (RUS) s. Ramos-Viñolas (ESP/3) 7:5, 6:1. Zverev (GER) s. Isner (USA/4) 6:4, 6:7 (5:7), 6:3. Querrey (USA/6) s. Skugor (CRO) 6:2, 6:3. Johnson (USA/5) s. Zeballos (ARG) 6:1, 6:3. Stebe (GER) s. Janko Tipsarevic (SRB) 6:4, 0:1 Aufgabe (krank).

Viertelfinals: Wawrinka s. Querrey 4:6, 7:5, 6:2. Nishikori (JPN/2) s. Anderson (RSA) 2:6, 6:4, 7:6 (8:6). Zverev s. Johnson 6:4, 7:5. Kusnezow s. Stebe 6:2, 1:6, 7:5. – Wawrinka im Halbfinal gegen Kusnezow.

French Open

Paris. Grand Slam (35,981 Mio. Euro/Sand). Qualifikation. Frauen. 2. Runde: Teichmann (SUI) s. Grammatikopoulou (GRE) 6:0, 6:2.

Aktuelle Nachrichten