Auszeichnungen für den Nachwuchs

Der Schwingclub Ottoberg war auf Einladung des gastgebenden Vereins am Oberaargauer Nachwuchsschwingfest in Hindelbank zu Besuch. Der Club trat mit 30 Jungschwingern an und füllte sein Kontingent mit weiteren Kantonaltrainingsbesuchern auf.

Drucken

SCHWINGEN. Am Montag fuhren die Ottoberger Nachwuchsschwinger ans Oberaargauer Nachwuchsschwingfest in Hindelbank. Wer glaubte, er treffe dort auf Aargauer, täuschte sich. In Hindelbank gaben sich Nachwuchsschwinger aus dem Berner Oberland die Hand.

Das beste Resultat des Tages holte sich Thomas Keller, Homburg. Er durfte sich im Jahrgang 03/04 auf Rang 1b feiern lassen. Mit vier gewonnenen und zwei gestellten Gängen erbte er mit Loris Rösch, Heiligenschwendi, den Sieg dank des gestellten Schlussganges.

In letzter Minute gestoppt

Ebenfalls durften auf Rang 3a This Kolb, Affeltrangen, und auf Rang 5b Cornel Schild, Ottoberg, Auszeichnung abholen. Bei den Jahrgängen 01/02 startete Pirmin Kolb, Affeltrangen, mit drei Siegen in den Tag. Im vierten Gang wurde er dann vom späteren Sieger Kevin Steudler, Hasliberg, in der letzten Minute gestoppt. Danach musste er sich zweimal einen Gestellten schreiben lassen und plazierte sich auf Rang 8d. Aron Kiser, Märstetten, landete mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen auf Rang 6a. Beat Streckeisen, Berg, durfte in dieser Kategorie ebenfalls die begehrte Auszeichnung auf Rang 6d mit vier gewonnenen, einem gestellten und einem verlorenen Gang abholen.

Souveräne erste drei Gänge

Andrin Habegger, Tägerschen, zeigte ebenfalls einen sehr guten Start. Er gewann die ersten drei Gänge souverän nach kurzer Gangdauer. Erst im vierten Gang wurde er durch den späteren Schlussgangteilnehmer Fabio Hiltbrunner, Schmidigen, auf den Rücken gelegt. Habegger durfte im Rang 5a den begehrten Zweig abholen.

Silvan Koller, Busswil, Joel Meier, Salenstein, und Simon Schädler, Schönholzerswilen, fehlte das berühmte Vierteli für die Auszeichnung. (red.)

Aktuelle Nachrichten