Auszeichnung für Noé Roth

Drucken
Teilen

Ski Freestyle Für den Schweizer Skiakrobaten Noé Roth ging die erste Weltcup-Saison in Lake Placid mit zwei 21. Rängen zu Ende. Wie im Springen vom Freitag ­verpasste der 17-jährige Innerschweizer zwar auch im Wettkampf vom Samstag den Final der besten zwölf, darf sich aber trotzdem freuen. Einerseits sicherte Roth der Schweiz mit seinen Ergebnissen einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele. Darüber hinaus wurde der Sohn von Aerials-Cheftrainer Michel Roth als bester Nachwuchsspringer des Jahres ausgezeichnet. Die Schweizer Nachwuchshoffnung beendete die Weltcup-Saison schliesslich im 28. Schlussrang. Die Kristallkugel für den Gewinn der Gesamtwertung ging an den Russen Maxim Burow. (sda)