Auftaktsieg für Frauenfeld

EISHOCKEY. Das erste Spiel der 1.-Liga-Masterround zwischen Frauenfeld und Biasca war etwas mehr als zehn Minuten alt, als das erste Tor im Jahr 2015 fiel. Nino Fehr brachte die Thurgauer in Führung. Das Heimteam verteidigte den knappen Vorsprung bis zur ersten Pause.

Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Das erste Spiel der 1.-Liga-Masterround zwischen Frauenfeld und Biasca war etwas mehr als zehn Minuten alt, als das erste Tor im Jahr 2015 fiel. Nino Fehr brachte die Thurgauer in Führung. Das Heimteam verteidigte den knappen Vorsprung bis zur ersten Pause. Dies auch dank Daniel Styger im Tor der Frauenfelder, der mehrmals geprüft wurde.

Die Tessiner suchten nach der Pause weiter vehement den Ausgleich. Dieser wurde in der 25. Minute Tatsache. Danach war das Spiel sehr ausgeglichen, Chancen gab es auf beiden Seiten. Schliesslich waren es die Frauenfelder, die drei Sekunden vor Ende des zweiten Drittels erneut in Führung gehen konnten. Roman Diethelm hatte getroffen.

Zu Beginn des letzten Drittels mussten die Thurgauer gleich zweimal in Unterzahl spielen. Doch sie überstanden diese heikle Phase ohne Probleme und nutzten nach 51 Minuten ihrerseits eine Überzahlsituation zum 3:1. Drei Minuten später erhöhte Matthias Schoop zum Schlussresultat von 4:1. Frauenfeld startete somit erfolgreich ins neue Jahr und in die Masterround und liegt neu auf Rang fünf. (and)