Auftakt mit Gscheidle/Berta

Das Beachvolleyballturnier in Rorschach verspricht ab heute spannende Spiele – dank eines starken Feldes mit neuen Paaren. Der Anlass dauert vier Tage.

Drucken
Rorschach im Zeichen des Sands. (Bild: pd)

Rorschach im Zeichen des Sands. (Bild: pd)

Beachvolleyball. Im Hafenareal in Rorschach werden ab heute direkt am Bodensee hochklassige Beachvolleyball-Partien ausgetragen. Um 16 Uhr spielen der Lokalmatador Gscheidle und sein Partner Berta gegen das Schweizer Nationalteam Kovatsch/Kissling. Anschliessend stehen sich die beiden neuformierten Teams Schneider/Schmeckenbecher aus Deutschland und Hatch/Binstock aus Kanada gegenüber, bevor die Brasilianerinnen Moreira/Jorge gegen die Deutschen Rau/Müller das Frauenturnier eröffnen.

Als spezieller Höhepunkt des Abends steigen um 18.30 Uhr die Schweizer Frauen in den Wettkampf ein. Mit grosser Spannung wird erwartet, ob Heidrich und die ehemalige Schweizer Meisterin Kayser gegen die starken Österreicherinnen Rimser/Pichler bestehen können. In der anschliessenden Begegnung der Frauen kämpfen die technisch versierten Brunner/Sciarini gegen die mehrfachen Nachwuchs-Europa- und Weltmeisterinnen Laboureur/Aulenbrock. In dieser Begegnung wird sich erstmals zeigen, ob sich das Team Brunner/Sciarini, welches aus zwei ursprünglichen Verteidigerinnen besteht, auch ohne Blockspielerin gegen ein internationales Team durchsetzen kann.

Die Spiele zwischen Kovatsch/Kissling und Hatch/Binstock sowie danach zwischen Gscheidle/Berta und Schmeckenbecher/Schneider schliessen den ersten Tag des Beachvolleyballturniers in Rorschach ab. (red.)

Aktuelle Nachrichten