Auflösung von Lausanne Basket

Lausanne Basket verschwindet wegen fehlender finanziellen Ressourcen von der Bildfläche. An einer ausserordentlichen Versammlung ist die Auflösung des Vereins beschlossen worden. Das Lausanner Männer-Team beendete die NLA-Saison auf dem neunten Platz.

Drucken

Lausanne Basket verschwindet wegen fehlender finanziellen Ressourcen von der Bildfläche. An einer ausserordentlichen Versammlung ist die Auflösung des Vereins beschlossen worden. Das Lausanner Männer-Team beendete die NLA-Saison auf dem neunten Platz.

Eishockey

Andy Näser beendet Karriere

Der frühere Nationalspieler Andy Näser hat den Rücktritt erklärt.

Der 35jährige Stürmer war zuletzt Captain des NLA-Clubs Lugano, für den er seit 1997 rund 700 Meisterschaftspartien absolvierte. Er sieht seine berufliche Zukunft in der Finanzbranche. Näser hat mit Lugano drei Meistertitel gewonnen. Vor seinem Engagement bei den Tessinern war er für Davos tätig. Für das Nationalteam kam Näser in 19 Einsätzen auf 7 Tore.

Sandro Abplanalp zu Langenthal

Der NLB-Club Langenthal verpflichtete von Lausanne den 27jährigen Sandro Abplanalp. Der Stürmer unterzeichnete bei den Oberaargauern einen Einjahresvertrag.

NHL

Playoff-Final (best of 7). 2. Runde: Chicago Blackhawks (2. der Qualifikation in der Western Conference) – Philadelphia Flyers (7. der Qualifikation in der Eastern Conference) 2:1; Stand 2:0.

Eiskunstlauf

Rücktritt von Noémie Silberer

Die Genferin Noémie Silberer hat im Alter von 19 Jahren und acht Monate vor der Heim-EM in Bern ihre Karriere beendet. Silberer macht für diesen Entscheid Rückenprobleme geltend. Die Romande gewann an Schweizer Meisterschaften auf Elitestufe zweimal Bronze. 2009 belegte sie in Helsinki den 28. EM-Rang.

Fussball

Yves Oehri auf Leihbasis nach Vaduz

Der 19fache liechtensteinische Internationale Yves Oehri wechselt leihweise für eine Saison vom FC St. Gallen zum Challenge-League-Club Vaduz. Der 23jährige Verteidiger steht seit zwei Jahren bei den St. Gallern unter Vertrag. In der Super League kam er in der vergangenen Meisterschaft lediglich zu zwei Teileinsätzen.

Asamoah von Schalke zu St. Pauli

Der 31jährige Gerald Asamoah wechselt innerhalb der Bundesliga von Schalke zu Aufsteiger St. Pauli. Der offensive Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Hamburgern einen Zweijahresvertrag.

Raffael spielt mit seinem Bruder für Hertha

Raffael, früher beim FC Zürich unter Vertrag, wird in der neuen Saison gemeinsam mit seinem Bruder Ronny für Hertha Berlin spielen.

Der 24jährige Verteidiger Ronny wechselt ablösefrei von Sporting Lissabon und mit einem bis 2013 datierten Vertrag zum Bundesliga-Absteiger. Raffael unterzeichnete derweil einen Kontrakt, der ihn bis 2014 an den Verein bindet.

Gross verpflichtet Molinaro bis 2014

Der Bundesligaclub Stuttgart hat Verteidiger Cristian Molinaro von Juventus Turin mit einem bis 2014 datierten Vertrag verpflichtet. Der Italiener hatte im Januar leihweise zum Verein mit Trainer Christian Gross gewechselt.

El Hadary vier Monate gesperrt

Der ägyptische Nationalgoalie Essam El Hadary ist vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) wegen seines Wechsels 2008 zum FC Sion für vier Monate gesperrt worden. Der 37-Jährige hatte seinen früheren Club Al-Ahly Kairo trotz gültigen Vertrags verlassen.

Van Eck löst Vertrag bei Carl Zeiss auf

Der frühere Luzern-Trainer René van Eck hat seinen bis Juni 2011 gültigen Vertrag beim deutschen 3.-Bundesliga-Club Carl Zeiss Jena aufgelöst.

Van Ecks Nachfolger wird Jürgen Raab, der zwischen 1976 bis 1992 insgesamt 376 Spiele für Jena absolviert hatte. Van Eck hatte den Verein seit September 2008 bis auf einen kurzen Unterbruch trainiert.

Länderspiele

Schweiz – Costa Rica 0:1 (0:0)

Dänemark – Australien 0:1 (0:0)

Holland – Ghana 4:1 (1:0)

Portugal – Kamerun 3:1 (1:0)

Schweiz – Costa Rica 0:1 (0:0)

Tourbillon, Sitten – 10 000 Zuschauer – Sr. Buttimer (Irl).

Tor: 57. Parks 0:1.

Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner, Senderos, Grichting (46. Von Bergen), Ziegler; Barnetta (76. Bunjaku), Inler (61. Schwegler), Huggel (61. Gelson Fernandes), Padalino (64. Shaqiri); Frei; Nkufo (64. Derdiyok).

Costa Rica: Navas; Myrie, Douglas Sequeira, Segares, Diaz; Azofeifa; Ruiz (92. Mena), Barrantes (84. Paniagua), Hernandez (77. Guzman), Bolaños; Parks (80. Ureñas).

Bemerkungen: Schweiz ohne Eggimann, Behrami, Yakin (leichte Muskelbeschwerden) und Leoni (überzähliger Torhüter). – Verwarnungen: 75. Von Bergen (Foul), 83. Diaz (Foul), 86. Gelson Fernandes (Foul), 88. Azofeifa (Foul).

WM-Kader Deutschland

Torhüter: Jörg Butt (Bayern München), Manuel Neuer (Schalke), Tim Wiese (Werder Bremen). – Verteidiger: Dennis Aogo (Hamburger SV), Holger Badstuber (Bayern München), Jerome Boateng (Hamburger SV), Arne Friedrich (Hertha Berlin),

Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (Werder Bremen), Serdar Tasci (Stuttgart). – Mittelfeldspieler: Sami Khedira (Stuttgart), Toni Kroos (Leverkusen), Marko Marin (Werder Bremen), Mesut Özil (Werder Bremen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV). – Stürmer: Cacau (Stuttgart), Mario Gomez (Bayern München), Stefan Kiessling (Leverkusen), Miroslav Klose (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Lukas Podolski (Köln).

WM-Kader Elfenbeinküste

Torhüter: Boubacar Barry (Lokeren/Be), Aristides Zogbo (Maccabi Netanya/Isr), Daniel Yeboah (ASEC Abidjan). – Verteidiger: Souleymane Bamba (Hibernian/Scho), Arthur Boka (Stuttgart), Guy Demel (Hamburger SV), Emmanuel Eboue (Arsenal), Steve Gohouri (Wigan Athletic), Siaka Tiene (Valenciennes/Fr), Kolo Toure (Manchester City), Benjamin Brou Angoua (Valenciennes).

– Mittelfeldspieler: Jean-Jacques Gosso (Monaco), Abdelkader Keita (Galatasaray Istanbul), Emmanuel Kone (International Curtea Arges/Rum), Gervais Yao Kouassi (Lille), Christian Koffi Ndri (Sevilla), Cheik Ismael Tiote (Twente Enschede), Yaya Toure (Barcelona), Didier Zokora (Sevilla). – Stürmer: Aruna Dindane (Lekhwiya/Katar), Seydou Doumbia (Young Boys), Didier Drogba (Chelsea), Salomon Kalou (Chelsea).

Wm-Kader England

Torhüter: Robert Green (West Ham), Joe Hart (Manchester City), David James (Portsmouth). – Verteidiger: Jamie Carragher (Liverpool), Ashley Cole (Chelsea), Rio Ferdinand (Manchester United), Glen Johnson (Liverpool), Ledley King (Tottenham), John Terry (Chelsea) Matthew Upson (West Ham), Stephen Warnock (Aston Villa). – Mittelfeldspieler: Gareth Barry (Manchester City), Michael Carrick (Manchester United), Joe Cole (Chelsea), Steven Gerrard (Liverpool),

Frank Lampard (Chelsea), Aaron Lennon (Tottenham), James Milner (Aston Villa), Shaun Wright-Phillips (Manchester City). – Stürmer: Peter Crouch (Tottenham), Jermain Defoe (Tottenham), Emile Heskey (Aston Villa), Wayne Rooney (Manchester United).

WM-Kader Frankreich

Torhüter: Hugo Lloris (Lyon), Steve Mandanda (Marseille), Cédric Carrasso (Bordeaux).

– Verteidiger: William Gallas (Arsenal), Eric Abidal (Barcelona), Bakary Sagna (Arsenal), Patrice Evra (Manchester United), Gaël Clichy (Arsenal), Marc Planus (Bordeaux), Anthony Réveillère (Lyon), Sébastien Squillaci (Sevilla). – Mittelfeldspieler: Abou Diaby (Arsenal), Alou Diarra (Bordeaux), Yoann Gourcuff (Bordeaux), Florent Malouda (Chelsea), Jérémy Toulalan (Lyon).

– Stürmer: Nicolas Anelka (Chelsea), Djibril Cissé (Panathinaikos), André-Pierre Gignac (Toulouse), Sidney Govou (Lyon), Thierry Henry (Barcelona), Franck Ribéry (Bayern München), Mathieu Valbuena (Marseille).

WM-Kader Portugal

Torhüter: Eduardo (Sporting Braga), Daniel Fernandes (Iraklis/Grie), Beto (Porto). – Verteidiger: Miguel (Valencia), Paulo Ferreira (Chelsea), Ricardo Carvalho (Chelsea), Bruno Alves (Porto), Rolando (Porto), Ricardo Costa (Lille), Duda (Malaga), Fabio Coentrao (Benfica Lissabon).

– Mittelfeldspieler: Pedro Mendes (Sporting Portugal), Pepe (Real Madrid), Tiago (Atletico Madrid), Deco (Chelsea), Raul Meireles (Porto), Miguel Veloso (Sporting Portugal). – Stürmer: Simão (Atletico Madrid), Danny (St. Petersburg), Liedson (Sporting Portugal), Hugo Almeida (Werder Bremen), Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Nani (Manchester United).

Wm-Kader Italien

Torhüter: Gianluigi Buffon (Juventus Turin), Morgan De Sanctis (Napoli), Federico Marchetti (Cagliari). – Verteidiger: Salvatore Bocchetti (Genoa), Leonardo Bonucci (Bari), Fabio Cannavaro (Juventus Turin), Giorgio Chiellini (Juventus Turin), Domenico Criscito (Genoa), Christian Maggio (Napoli), Gianluca Zambrotta (Milan). – Mittelfeldspieler: Mauro Camoranesi (Juventus Turin), Daniele De Rossi (AS Roma), Gennaro Gattuso (Milan), Claudio Marchisio (Juventus

Turin), Riccardo Montolivo (Fiorentina), Angelo Palombo (Sampdoria Genua), Simone Pepe (Udinese), Andrea Pirlo (Milan). – Stürmer: Antonio Di Natale (Udinese), Alberto Gilardino (Fiorentina), Vincenzo Iaquinta (Juventus Turin), Giampaolo Pazzini (Sampdoria Genua), Fabio Quagliarella (Napoli).

WM-Kader Griechenland

Torhüter: Michalis Sifakis (Aris Saloniki), Alexandros Tzorvas (Panathinaikos), Kostas Chalkias (PAOK Saloniki).

– Verteidiger: Giorgos Seitaridis (Panathinaikos), Loukas Vintra (Panathinaikos), Evangelos Moras (Bologna), Socrates Papastathopoulos (Genoa), Sotiris Kyrgiakos (Liverpool), Avraam Papadopoulos (Olympiakos), Vasilis Torosidis (Olympiakos), Nikos Spiropoulos (Panathinaikos), Stelios Malezas (PAOK Saloniki). – Mittelfeldspieler: Kostas Katsouranis (Panathinaikos), Alexandros Tziolis (Siena), Giorgos Karagounis (Panathinaikos), Sotiris Ninis (Panathinaikos), Christos Patsatzoglou (Omonia Nikosia), Sakis Prittas (Aris Saloniki).

– Stürmer: Angelos Charisteas (Nürnberg), Dimitris Salpigidis (Panathinaikos), Pantelis Kapetanos (Steaua Bukarest), Theofanis Gekas (Hertha Berlin), Giorgos Samaras (Celtic Glasgow).

WM-Kader Japan

Torhüter: Seigo Narazaki (Nagoya), Eiji Kawashima (Kawasaki), Yoshikatsu Kawaguchi (Iwata). – Verteidiger: Yuji Nakazawa (Yokohama), Marcus Tulio Tanaka (Nagoya), Yuichi Komano (Iwata), Daiki Iwamasa (Kashima), Yasuyuki Konno (FC Tokio), Yuto Nagatomo (FC Tokio), Atsuto Uchida (Kashima).

– Mittelfeldspieler: Shunsuke Nakamura (Yokohama), Yasuhito Endo (Osaka), Kengo Nakamura (Kawasaki), Junichi Inamoto (Kawasaki), Yuki Abe (Urawa), Makoto Hasebe (Wolfsburg), Keisuke Honda (ZSKA Moskau), Daisuke Matsui (Grenoble). – Stürmer: Shinji Okazaki (Shimizu), Keiji Tamada (Nagoya), Yasuhito Okubo (Kobe), Kisho Yano (Niigata), Takayuki Morimoto (Catania).

WM-Kader Serbien

Torhüter: Vladimir Stojkovic (Wigan Athletic), Bojan Isailovic (Zaglebie Lubin/Pol), Andjelko Djuricic (Uniao Leiria/Por). – Verteidiger: Branislav Ivanovic (Chelsea), Antonio Rukavina (1860 München), Nemanja Vidic (Manchester United), Neven Subotic (Borussia Dortmund), Aleksandar Lukovic (Udinese), Ivan Obradovic (Saragossa), Aleksandar Kolarov (Lazio Rom). – Mittelfeldspieler: Dejan Stankovic (Inter Mailand), Gojko Kacar (Hertha Berlin), Nenad Milijas (Wolverhampton

Wanderers), Zdravko Kuzmanovic (Stuttgart), Radosav Petrovic (Partizan Belgrad), Milos Krasic (ZSKA Moskau), Zoran Tosic (Manchester United), Milos Ninkovic (Dynamo Kiew), Milan Jovanovic (Standard Lüttich). – Stürmer: Nikola Zigic (Birmingham), Marko Pantelic (Ajax Amsterdam), Danko Lazovic (St. Petersburg), Dragan Mrdja (Vojvodina Novi Sad).

WM-Kader Slowakei

Torhüter: Jan Mucha (Legia Warschau), Dusan Kuciak (Vaslui/Rum), Dusan Permis (Dundee United/Scho). – Verteidiger: Peter Pekarik (Wolfsburg), Martin Petras (Cesena), Martin Skrtel (Liverpool), Jan Durica (Lokomotiv Moskau), Radoslav Zabavnik (Mainz), Marek Cech (West Bromwich Albion), Kornel Salata (Slovan Bratislava). – Mittelfeldspieler: Kamil Kopunek (Spartak Trnava), Jan Kozak (Timisoara/Rum), Juraj Kucka (Sparta Prag), Marek Sapara (Ankaragücü/Tür),

Marek Hamsik (Napoli), Vladimir Weiss (Manchester City), Miroslav Stoch (Chelsea), Zdeno Strba (Skoda Xanthi/Grie). – Stürmer: Stanislav Sestak (Bochum), Erik Jendrisek (Schalke), Robert Vittek (Lille), Martin Jakubko (Saturn Ramenskoye/Russ), Filip Holosko (Besiktas Istanbul).

WM-Kader Slowenien

Torhüter: Samir Handanovic (Udinese), Jasmin Handanovic (Mantova/It), Aleksander Selig (Sparta Rotterdam).

– Verteidiger: Bojan Jokic (Chievo Verona), Marko Suler (Gent/Be), Bostjan Cesar (Grenoble), Branko Ilic (FK Moskau), Matej Mavric (Koblenz), Elvedin Dzinic (Maribor), Miso Brecko (Köln), Suad Filekovic (Maribor). – Mittelfeldspieler: Andraz Kirm (Wisla Krakau), Andrej Komac (Maccabi Tel Aviv), Rene Krhin (Inter Mailand), Dalibor Stevanovic (Vitesse Arnheim/Ho), Robert Koren (West Bromwich Albion), Aleksander Radosavljevic (AE Larissa/Grie), Valter Birsa (Auxerre).

– Stürmer: Milivoje Novakovic (Köln), Zlatko Dedic (Bochum), Zlatan Ljubijankic (Gent), Nejc Pecnik (Nacional Funchal/Por), Tim Matavz (Groningen/Ho).

WM-Kader Brasilien

Torhüter: Julio Cesar (Inter Mailand), Heurelho Gomes (Tottenham), Doni (AS Roma). – Verteidiger: Maicon (Inter Mailand), Daniel Alves (Barcelona), Michel Bastos (Lyon), Gilberto (Cruzeiro), Lucio (Inter Mailand), Juan (AS Roma), Luisao (Benfica), Thiago Silva (Milan).

– Mittelfeldspieler: Elano (Galatasaray), Kaká (Real Madrid), Gilberto Silva (Panathinaikos), Josue (Wolfsburg), Ramires (Benfica), Felipe Melo (Juventus), Kleberson (Flamengo), Julio Baptista (AS Roma). – Stürmer: Luis Fabiano (Sevilla), Nilmar (Villarreal), Robinho (Santos), Grafite (Wolfsburg).

Parreira verzichtet auf McCarthy

Carlos Alberto Parreira, der Trainer des WM-Gastgebers Südafrika, wartete bei der Bekanntgabe seines definitiven Kaders mit einer Überraschung auf.

Der Brasilianer verzichtet auf den Rekord-Torschützen Benni McCarthy. Der 32jährige Stürmer ist in seiner Heimat eine Reizfigur. Er machte in der Vergangenheit im Nationalteam nicht nur mit zahlreichen Toren, sondern auch mit Eskapaden auf sich aufmerksam.

WM-Kader Südafrika

Torhüter: Moeneeb Josephs (Orlando Pirates), Itumeleng Khune (Kaizer Chiefs), Shu-Aib Walters (Maritzburg United).

– Verteidiger: Matthew Booth (Mamelodi Sundowns), Siboniso Gaxa (Mamelodi Sundowns), Bongani Khumalo (SuperSport United), Tsepo Masilela (Maccabi Haifa/Isr), Aaron Mokoena (Portsmouth), Anele Ngcongoa (Racing Genk/Be), Siyabonga Sangweni (Lamontville Golden Arrows), Lucas Thwala (Orlando Pirates). – Mittelfeldspieler: Lance Davids (Ajax Cape Town), Kagisho Dikgacoi (Fulham), Thanduyise Khuboni (Lamontville Golden Arrows), Reneilwe Letsholonyane (Kaizer Chiefs),

Teko Modise (Orlando Pirates), Surprise Moriri (Mamelodi Sundowns), Steven Pienaar (Everton), MacBeth Sibaya (Rubin Kasan/Russ), Siphiwe Tshabalala (Kaizer Chiefs). – Stürmer: Katlego Mphela (Mamelodi Sundowns), Siyabonga Nomvete (Moroka Swallows), Bernard Parker (Twente Enschede).

Handball

Pendic leihweise zu Suhr Aarau

Andrija Pendic wechselt innerhalb der NLA leihweise von Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen zu Suhr Aarau. Der 23jährige serbisch-schweizerische Doppelbürger spielte zuletzt bei Endingen.

Leichtathletik

Linda Züblin in Autounfall verwickelt

Die Siebenkämpferin Linda Züblin erlitt am Sonntagabend bei einem unverschuldeten Auffahrunfall im Gubristtunnel bei Zürich ein leichtes Schleudertrauma. Die 24jährige Thurgauerin muss wegen muskulärer Verspannungen das Training für zwei bis drei Wochen reduzieren.

Usain Bolt nicht in New York

Usain Bolt hat den Start am Diamond-League-Meeting in New York, das am 12. Juni ausgetragen wird, abgesagt.

Der dreifache Olympiasieger und Weltmeister leidet an einer Entzündung der linken Achillessehne und wird zwei bis drei Wochen pausieren.

Orientierungslauf

EM

Primorsko (Bul). Mitteldistanz. Qualifikation. Männer. Gruppe A (5,2 km/160 m Steigung/16 Posten/40 gestartet): 1. Baptiste Rollier (Sz) 27:01. 13. Hertner (Sz) 2:25 zurück. – Gruppe B (5,2/160/15/39): 1. Valentin Nowikow (Russ) 27:47. 4. Merz (Sz) 0:26. 11. Kyburz (Sz) 1:36. – Gruppe C (5,1/160/16/40): 1.

Alexej Bortnik (Russ) 26:04. 4. Matthias Müller (Sz) 1:01. 7. Hubmann (Sz) 1:12.

Frauen. Gruppe A (4,0/130/13/29): 1. Natalja Winogradowa (Russ) 27:17. 5. Lüscher (Sz) 0:46. 7. Friedrich (Sz) 1:13. – Gruppe B (4,0/125/13/27): 1. Simone Niggli (Sz) 25:01. Nicht für den A-Final qualifiziert: 19. Brodmann (Sz) 7:14. – Gruppe C (4,0/ 140/14/30): 1. Minna Kauppi (Fi) 25:08. 2. Vroni König-Salmi (Sz) 0:57. 17. Wild (Sz) 5:51.

Rad

Valverde will Dopingsperre anfechten

Alejandro Valverde wird seine zweijährige Dopingsperre des Internationalen Sportgerichtshofes CAS vor dem Schweizer Bundesgericht anfechten. Der CAS hatte den 30jährigen Spanier am Montag rückwirkend auf den 1. Januar 2010 gesperrt. Damit wird auch sein Sieg an der Tour de Romandie annulliert. Valverde war bereits 2009 für alle Rennen in Italien gesperrt worden.

74. Tour de Suisse

Etappenplan. Samstag, 12. Juni: 1. Etappe, Einzelzeitfahren in Lugano (7,6 km). – Sonntag, 13. Juni: 2. Etappe, Ascona–Siders (167,5 km). – Montag, 14. Juni: 3. Etappe, Siders–Schwarzenburg (196,6 km). – Dienstag, 15. Juni: 4. Etappe, Schwarzenburg –Wettingen (192,2 km). – Mittwoch, 16. Juni: 5. Etappe, Wettingen–Frutigen (172,5 km). – Donnerstag, 17. Juni: 6. Etappe, Meiringen–La Punt (213,3 km).

– Freitag, 18. Juni: 7. Etappe, Savognin–Wetzikon (204,1 km). – Samstag, 19. Juni: 8. Etappe, Wetzikon–Liestal (172,4 km). – Sonntag, 20. Juni: 9. Etappe, Einzelzeitfahren in Liestal (26,9 km). – Totaldistanz: 1353,1 km.

Bahnrennen

Zürich. Offene Rennbahn Oerlikon. Scratch (6 km): 1. Dominique Stark (Horgerberg). 2. Loic Perizzolo (Veyrier). 3. Bruno Menzi (Weesen). 4. Imhof (Sommeri). 5. Lauener (Bürglen). 6. Oberholzer (Hefenhofen).

– Ausscheidungsfahren: 1. Perizzolo. 2. Imhof. 3. Alexander Aeschbach (Dürrenäsch). 4. Menzi. 5. Merk (Buchs SG). 6. Weber (Steinmaur).

Schach

Mitropa-Cup

Chur. 4. Runde. Männer: Slowenien – Schweiz 1,5:2,5. Deutschland – Italien 2:2. Tschechien – Slowakei 2:2. Kroatien – Frankreich 1,5:2,5. Österreich – Ungarn 1,5:2,5. – Tabelle: 1. Italien 7 (11,5). 2. Ungarn 6 (9,5). 3. Schweiz 6 (9). 4. Deutschland 4 (8).

5. Tschechien 4 (7,5). 6. Frankreich 4 (6). 7. Österreich 3 (8). 8. Kroatien 3 (7,5). 9. Slowakei 2 (6,5). 10. Slowenien 1 (6,5).

Frauen: Slowenien – Schweiz 2:0. Deutschland – Italien 0,5:1,5. Tschechien – Slowakei 1:1. Kroatien – Frankreich 1,5:0,5. Österreich – Ungarn 1:1. – Tabelle: 1. Italien 7 (5,5). 2. Slowakei 6 (5). 3. Frankreich 5 (5). 4. Ungarn 5 (4,5). 5. Slowenien 4 (4,5). 6. Kroatien 4 (4). 7. Tschechien und Deutschland je 3 (3,5). 9. Schweiz 2 (2). 10. Österreich 1 (2,5).

Snowboard

Kader-Selektionen

Saison 2010/11. Nationalteams. Alpin. Männer: Nevin Galmarini (Ardez/1986/ bisher A-Kader), Roland Haldi (Schönried/1979/bisher), Simon Schoch (Fischenthal/1978/bisher). – Frauen: Fränzi Mägert-Kohli (Steffisburg/1982/bisher). – Zurückgetreten: Heinz Inniger, Marc Iselin. – Ins A-Kader zurückgestuft: Philipp Schoch. – Ins B-Kader zurückgestuft: Patrizia Kummer.

Snowboardcross. Frauen: Mellie Francon (La Chaux-de-Fonds/1982/bisher), Sandra Frei (Flims/1984/bisher), Olivia Nobs (La Chaux-de-Fonds/1982/bisher), Simona Meiler (Flims/1989/A). – Zurückgetreten: Tanja Frieden.

Halfpipe. Männer: Patrick Burgener (Crans-Montana/1994/C), Christian Haller (Zernez/1989/bisher), Iouri Podladtchikov (Zürich/1988/bisher). – Frauen: Sina Candrian (Flims/1988/bisher), Ursina Haller (Zernez/1985/A). – Ins A-Kader zurückgestuft: Sergio Berger, Rolf Feldmann, Daniel Friberg, Markus Keller.

Big Air. Männer: Gian-Luca Cavigelli (Davos/1988/A), Christian Haller (A), Benedikt Nadig (Chur/1984/bisher), Podladtchikov (neu). – Ins A-Kader zurückgestuft: Thomas Franc.

Tennis

French Open

Paris. Grand-Slam-Turnier (16,807 Mio. Euro/Sand). Männer. Viertelfinals: Söderling (Sd/5) s. Federer (Sz/1) 3:6, 6:3, 7:5, 6:4. Berdych (Tch/15) s. Juschni (Russ/11) 6:3, 6:1, 6:2.

Frauen. Viertelfinals: Schiavone (It/17) s. Wozniacki (Dä/3) 6:2, 6:3. Dementjewa (Russ/5) s. Petrowa (Russ/19) 2:6, 6:2, 6:0.

Aktuelle Nachrichten