St.Gallen hat (fast) wieder einen Handball-Nationalspieler: Erstes Aufgebot für St.Otmars Tobias Wetzel

Tobias Wetzel trainiert erstmals mit der Nationalmannschaft. Der Lehrgang der Schweizer Nationalmannschaft findet vom 7. bis 9. Semptember statt.

Ives Bruggmann
Drucken
Teilen
Premiere mit dem Nationalteam: Tobias Wetzel.

Premiere mit dem Nationalteam: Tobias Wetzel.

Bild: Ralph Ribi

Erfreuliche Nachricht für den TSV St.Otmar: Der 26-jährige Kreisläufer Tobias Wetzel hat ein Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft für den Lehrgang vom 7. bis 9. September erhalten.

In Abwesenheit der gesetzten Bundesligaspieler Lucas Meister, Alen Milosevic und Samuel Röthlisberger erhält der 1,94 m grosse St.Galler eine Bewährungschance am Kreis. St.Otmars Trainer Zoltan Cordas sagt:

«Ich bin neugierig, wie er sich verkauft.»

Cordas glaubt, dass Wetzel der Nationalmannschaft weiterhelfen könne. Und: «Er wird in den kommenden Jahren noch besser.» Wetzels grösste Stärken macht Cordas in der Defensive aus, aber auch offensiv sieht er viel Potenzial. Der österreichische Trainer sagt:

«Es liegt an ihm, daran zu arbeiten. Ich habe noch keinen Spieler schlechter gemacht.»

Ebenfalls ein Aufgebot für den Zusammenzug erhielt St.Otmars Goalie Aurel Bringolf. (ibr)

Mehr zum Thema