Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auf in ein turbulentes Ostschweizer Wochenende: Stürmische Winde und ein Meter Neuschnee in den Bergen

Es kommen ein paar stürmische Tage auf die Ostschweiz zu. Ab Freitagabend bis Dienstagmittag gibt es in den Bergen Windspitzen bis zu 150 km/h. Der Wind bringt kältere Temperaturen und Schnee mit. Der Weihnachtsmarkt Appenzell wird wegen der angekündigten Starkwinde verschoben.
Christa Kamm-Sager
Starke Winde und Schneefall sind an diesem Wochenende in der Ostschweiz zu erwarten. (Bild: Reto Martin/Archiv)

Starke Winde und Schneefall sind an diesem Wochenende in der Ostschweiz zu erwarten. (Bild: Reto Martin/Archiv)

Die Temperaturen der letzten Tagen im zweistelligen Bereich sind ausserordentlich hoch für diese Jahreszeit. Dafür verantwortlich ist laut Meteorologe Bernd Konantz von MeteoSchweiz milde Atlantikluft, die aus Westen eingeflossen ist. Doch in den nächsten Tagen macht diese Westwindströmung einem Tiefdruckgebiet aus Skandinavien Platz – nicht ohne Folgen. «Ab Freitagabend bis und mit Dienstagmittag gibt es in den Höhen über 1500 M.ü.M. Neuschnee von bis zu einem Meter», sagt der Meteorologe.

Böen von 120 bis 150 km/h in den Bergen

Begleitet werden diese Schneefälle von stürmischen Winden, im Flachland erreichen sie Spitzen von 60 bis 90 km/h. In den Bergen gibt es Böen von 120 bis 150 km/h. Es sind mehrere Fronten, die schubweise in der Ostschweiz Niederschlag auslösen werden. Da es nicht überall gleich stark windet, ist laut dem Meteorologen auch die Schneeverteilung sehr ungleich. Im Flachland werde es am Montag und Dienstag ebenfalls an einigen Orten schneien. Die Schneemengen von bis zu fünf Zentimetern fallen dabei allerdings eher bescheiden aus.

Der Wind bringt auch kältere Temperaturen mit: Liegen die Werte am Freitag noch bei knapp 12 Grad, sinken sie am Samstag im Raum St.Gallen auf 6 bis 7 Grad, bis Dienstag wird es mit 1 bis 2 Grad noch etwas kälter.

Reichts für weisse Weihnachten?

Ab Dienstag sind die Prognosen laut Meteorologe Bernd Konantz noch unsicher. Nach aktuell vorliegenden Prognoseunterlagen sind einige Tage mit hochnebelartiger Bewölkung wahrscheinlich, und eine Tendenz zu bereits wieder milderen Temperaturen ist auszumachen. Und was bringt uns das Wetter an Weihnachten? Da lässt sich der Meteorologe nur eine allgemeine Aussage entlocken. «Häufig ist es so, dass zu Beginn des Dezembers ein Wintereinbruch erfolgt und mit einer Westwindströmung um die Weihnachtstage wieder wärmere Luft in unsere Region strömt.»

In den letzten Tagen hat es zwar immer wieder geregnet in der Ostschweiz. Doch gemäss Konantz von MeteoSchweiz besteht immer noch ein Wasserdefizit. «Die unterdurchschnittlichen Regenmengen von diesem Jahr sind noch nicht kompensiert.»

Weihnachtsmarkt in Appenzell verschoben

Der Weihnachtsmarkt Appenzell kann am 9. Dezember aufgrund der Windwarnungen aus Sicherheitsgründen nicht durchgeführt werden. Er wird auf den 16. Dezember verschoben. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.