Auch Murray scheitert

Drucken
Teilen

Der angeschlagene Titelverteidiger Andy Murray hat sich nach einer Fünfsatz-Niederlage gegen den amerikanischen Aussenseiter Sam Querrey aus dem Turnier verabschiedet. Mit einem Ass beendete der 29-jährige Kalifornier nach 2:42 Stunden die Partie auf dem Centre Court und war damit für die nächste grosse Über­raschung im Turnier der Männer verantwortlich. 3:6, 6:4, 6:7 (4:7), 6:1, 6:1 lautete das Ergebnis zu Gunsten Querreys, der bereits im vergangenen Jahr mit Novak Djokovic den Titelverteidiger in Wimbledon ausgeschaltet hatte. Murray hatte sich eineinhalb Wochen durch das Turnier gekämpft. ­Seine Auftritte waren meist solid, aber wenig souverän gewesen, abseits des Platzes hinkte er jeweils über die Anlage, seine Hüftverletzung war eines der grossen Themen seit Beginn des Turniers. Spätestens in der Schlussphase gegen Querrey wurde offensichtlich, dass Murray nicht mehr in Vollbesitz seiner Kräfte war. (sda)