ARSENAL: Wenger bleibt

Arsène Wenger einigt sich mit dem englischen Cupsieger auf einen neuen Zweijahresvertrag.

Drucken
Teilen

Hinter Arsène Wengers Weiterbeschäftigung war ein Fragezeichen gesetzt worden, weil das Abschneiden in der Premier League mit Rang fünf nicht den Vorstellungen der Clubverantwortlichen entsprach. In den bisherigen 21 Jahren unter der Leitung des 67-jährigen Franzosen hatte die Londoner Fussballmannschaft stets eine Klassierung unter den ersten vier erreicht. Dafür hat Arsenal mit einem 2:1-Finalsieg gegen Chelsea zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren den englischen Cup gewonnen. Für Arsenal spielt auch der Schweizer Internationale Granit Xhaka.

Vor George Ramsay und Sir Alex Ferguson

Mit dem Sieg gegen Meister Chelsea stieg Wenger zum erfolgreichsten Trainer in der englischen Cup-Geschichte auf. Mit nunmehr sieben gewonnenen Trophäen ist er alleiniger Rekordhalter vor dem Schotten George Ramsay, der zwischen 1887 und 1920 mit Aston Villa sechsmal gewonnen hatte. Dritter in dieser Statistik ist Sir Alex Ferguson als fünfmaliger Cupsieger.

Wenger führte Arsenal unter anderem 1998, 2002 und 2004 auch zu drei Meistertiteln, 2006 in den Final der Champions League und zu sechs Siegen im nationalen Super Cup. (sda)