Arbon erreicht Cup-Hauptrunde

FUSSBALL. Der FC Arbon qualifiziert sich dank eines 3:1-Sieges gegen den FC Blue Stars Zürich für die Hauptrunde im Schweizer Cup. Der 2.-Liga-inter-Absteiger ist damit der einzige Verein der Gruppe 6, der es ins Haupttableau schafft.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Arbon qualifiziert sich dank eines 3:1-Sieges gegen den FC Blue Stars Zürich für die Hauptrunde im Schweizer Cup. Der 2.-Liga-inter-Absteiger ist damit der einzige Verein der Gruppe 6, der es ins Haupttableau schafft. Nun besteht für die Stacherholz-Elf die Chance, erstmals seit zehn Jahren wieder auf eine Profimannschaft zu treffen. 2005 verlor man nach gutem Spiel mit 1:3 gegen den damaligen Challenge-League-Verein FC Lugano.

Die treuen Zuschauer sahen zum Saisonabschluss nochmals eine engagierte Leistung der Oberthurgauer, die sich den Sieg absolut verdienten. Zwar blieben klare Torchancen lange Zeit Mangelware, doch agierten sie wesentlich zielstrebiger als der gut organisierte Gegner. Nach einer torlosen Halbzeit, in der die Gäste nach einem stehenden Ball kurz vor der Pause gleich zweimal am gut reagierenden Straub scheiterten, drehten die Arboner auf und erzielten mit einem Doppelschlag die beruhigende 2:0-Führung. Zunächst traf Adriano Vallini nach einer herrlichen Bärlocher-Vorlage mit einem Heber zum 1:0, und nur zwei Minuten später war es der phasenweise brillant aufspielende Torschütze, der mit einem idealen Zuspiel Joel Haltinner das 2:0 ermöglichte. Das dritte Arboner Tor gelang Kevin Bärlocher.

Die Zürcher gaben aber nicht auf und kamen in der 88. Spielminute zum Anschlusstreffer. Zu spät, denn in der Folge liess die Gioia-Elf nichts mehr anbrennen und brachte den Sieg mehr oder weniger sicher über die Runden. (mwi)