Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Anderson siegt in Windlotterie

Die US-Amerikanerin Jamie Anderson gewann im Slopestyle erneut Gold. Für einen gut kalkulierten ersten Lauf ohne Höchstschwierigkeiten erhielt die 27-Jährige 83,00 Punkte. Als Anderson zum zweiten Mal auf den anspruchsvollen Parcours geschickt wurde, stand sie bereits als Olympiasiegerin fest. Die Kanadierin Laurie Blouin kam Anderson mit 76,33 Punkte aus dem zweiten Lauf am nächsten. Wie schwierig die Verhältnisse waren, zeigte sich nicht zuletzt daran, dass die Fahrerinnen gleich im Dutzend stürzten. Zu den prominentesten Opfern zählten unter anderen die Österreicherin Anna Gasser und die Amerikanerin Julia Marino, die Slopestyle-Championne der X-Games 2017. Wegen der schwierigen Windverhältnisse hatten die Organisatoren vorsichtshalber bereits die Qualifikation absagen müssen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.