Amriswil: Wichtige Punkte

In der 2. Liga interregional besiegte der FC Amriswil auswärts Bazenheid mit 2:1.

Drucken
Teilen

fussball. Für den FC Amriswil, der momentan in der Tabelle der Gruppe 6 auf dem 13. und somit einem Abstiegsplatz liegt, sind nun alle Punkte wichtig. Doch in Bazenheid war es zu Beginn das Heimteam, welches den Ton angab. Die Toggenburger hatten sozusagen Chancen im Minutentakt und wurden in der 22. Minute für ihren Effort belohnt: Freid gelang auf Zuspiel von Gregorin das 1:0.

Amriswil kam in der gleichen Minute zu einer Ausgleichsmöglichkeit, Captain Contarese verpasste jedoch knapp. In der Folge hätte Bazenheid fast das 2:0 erzielt, doch der Ball flog am Tor vorbei. In der 32. Minute kam es im Strafraum der Toggenburger zu einer umstrittenen Szene. Der Schiedsrichter entschied Handspiel. Amriswils Macedo verwertete den Elfmeter sicher zum 1:1.

Nach der Pause baute das Heimteam immer mehr ab, und die Oberthurgauer übernahmen das Zepter. Sprenger traf in der 63. mit dem Kopf nur die Latte. Es war schliesslich Pajaziti, der nach einem Querpass das siegbringende 2:1 für Amriswil erzielte.

«Wir wollten den Sieg unbedingt, haben immer gekämpft und schliesslich verdient gewonnen», sagte Besim Velija, der Assistenztrainer der Oberthurgauer, nach dem Match zufrieden. (ndo)

Aktuelle Nachrichten