Amriswil Volley verliert im Final

volleyball. Im Final des Supercups – dem Turnier vor Saisonstart – unterlag Amriswil gestern gegen Lausanne in einem emotionalen Spiel trotz zwei Matchbällen noch mit 2:3 (25:19, 19:25, 20:25, 25:17, 16:18).

Drucken
Teilen

volleyball. Im Final des Supercups – dem Turnier vor Saisonstart – unterlag Amriswil gestern gegen Lausanne in einem emotionalen Spiel trotz zwei Matchbällen noch mit 2:3 (25:19, 19:25, 20:25, 25:17, 16:18).

Alle NLA-Teams beider Geschlechter treffen sich jeweils eine Woche vor Saisonstart zum ersten Showdown am zweitägigen Supercup-Turnier. Am Samstag konnte Amriswil Chênois, Näfels und Smash 05 Laufen besiegen und stand am Sonntag im Final Lausanne gegenüber. Das Finalspiel war noch nicht auf hochklassigem Niveau und von Fehlern auf beiden Seiten geprägt.

Im Entscheidungssatz lag Amriswil mit 14:12 voraus, musste den Satz und damit den Sieg aber noch mit 16:18 abgeben. «Es war wie immer in Lausanne ein interessantes erstes Kräftemessen möglich, das wir zu unserer Saisonvorbereitung zählen. Wir steigen gut vorbereitet in die neue Saison, die nach den zum Teil äusserst knappen Spielverläufen in Lausanne lanciert ist», zieht Head-Coach Johan Verstappen seine Bilanz. (tva)

Aktuelle Nachrichten