Amriswil verliert überraschend gegen Tobel

Fussball Der FC Tobel-Affeltrangen holt auswärts beim FC Amriswil in einer vor allem ereignisreichen Schlussphase dieses 2.-Liga-Spiels nicht unverdient den Sieg.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Der FC Tobel-Affeltrangen holt auswärts beim FC Amriswil in einer vor allem ereignisreichen Schlussphase dieses 2.-Liga-Spiels nicht unverdient den Sieg.

Das Spiel begann verhalten. Aber bereits die erste Unaufmerksamkeit im Strafraum der Platzherren nützte Pfister zum 1:0 aus, unhaltbar für den jungen Asipi (7.). Amriswil war in dieser Formation nicht in der Lage, gegen den Zweitletzten klare Torchancen herauszuspielen. Erst in den letzten drei Minuten der ersten Hälfte wurde es doch noch spannend für das Heimpublikum, als Sprenger nach einem Freistoss per Kopfball die Latte traf und unmittelbar danach aus 16 Metern herrlich ins Lattenkreuz zum 1:1 traf.

Nach einer kurzen Druckphase der Amriswiler wurde das Spiel wieder ausgeglichener. Pfister traf dann zum nicht unverdienten 2:1 für Tobel-Affeltrangen. Der Ausgleich lag danach in der Luft. Dieser wurde in der Nachspielzeit durch Sprenger Tatsache, doch die Gäste erzielten den Siegestreffer im allerletzten Angriff durch Makia. (ez)